Stadt Duisburg – VHS-Vorträge

Stadt Duisburg – VHS-Vorträge

Filmgeschichte in der VHS: Bertrand Tavernier

 

Duisburg Bertrand Tavernier (1941-2021) gehörte zu den bedeutendsten französischen Cineasten in der Geschichte des französischen Films. Er hat als Regisseur, Filmhistoriker, Autor und Vermittler der Filmkunst ein Werk hinterlassen, das in seiner Vielfältigkeit einzigartig ist.

 

Wolfgang Schwarzer vermittelt in einem Vortrag am Donnerstag, 2. September, von 18.30 bis 20 Uhr einen Überblick über sein Werk vor dem Hintergrund seiner Biographie und des zeitgeschichtlichen Hintergrundes. Die Veranstaltung in der Volkshochschule im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, findet in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg e. V. statt.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vhs-duisburg.de.

 

VHS-Vortrag: Armenier in Frankreich

 

Yilmaz Holtz-Ersahin und Wolfgang Schwarzer vermitteln am Freitag, 3. September, von 18 bis 19.30 Uhr in Vortrag, Lesung und konzertanten Beiträgen ein Panorama armenischen Lebens in Frankreich. Die Veranstaltung in der Volkshochschule im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, findet in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg e. V. statt.

 

Nach einer Zählung des Forschungszentrums für armenische Migration aus dem Jahr 2011 leben rund 600.000 Armenier in Frankreich, von denen ungefähr 400.000 bereits in diesem Land geboren wurden. Nicht erst seit der Einwanderung nach dem Genozid von 1915, sondern bereits im 17. Jahrhundert leisteten Menschen aus Armenien einen sehr weit gefächerten und bedeutenden Beitrag zu Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft Frankreichs. Charles Aznavour, Michel Legrand, Henri Verneuil und Missak Manouchia gehören zu den berühmtesten Namen dieser Armenier, die Frankreich geprägt haben.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vhs-duisburg.de.

 

VHS-Konzert: „tangoX“

 

Die Volkshochschule bietet am Freitag, 10. September, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in Duisburg-Mitte das Konzert „tangoX“ an.

 

Im neuen Programm „ tangoX  auf den Spuren von Piazzolla“ führt die Band mit bekannten Piazzolla Stücken, Tangoklassikern und eigenen Kompositionen durch ein bewegtes Jahrhundert. Das Konzert wird vorgeführt von Johanna Schmidt (Violine), Bart Rademakers (Klavier), Stefan Berger (Kontrabass) und Stefan Kremer (Schlagzeug).

 

Die Teilnahme kostet zehn Euro. Eine verbindliche Anmeldung unter www.vhs-duisburg.de ist notwendig.

 

Weitere Informationen gibt es telefonisch bei der VHS: Dr. Claudia Kleinert, 0203 283-4157.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)