Rheinberg – Millingen – Spielverein Millingen 1928 e.V. – Bei den Millinger Alten Herren bleibt alles beim Alten

Rheinberg – Millingen – Spielverein Millingen 1928 e.V. – Bei den Millinger Alten Herren bleibt alles beim Alten

Rheinberg Zur Jahreshauptversammlung der Alten Herren des SV Millingen, die ansonsten immer im
Januar abgehalten wird und wegen der Corona-Pandemie mit siebenmonatiger Verspätung jetzt
draußen vor dem Clubheim des SV Millingen stattfand, konnte der Abteilungsleiter Ulrich van
de Sandt 41 der 53 Mitglieder begrüßen.
Gleich zu Beginn richtete er ein großes Dankeschön an die Millinger Jungschützen, die ihren
Unterstand für die Versammlungen des SV Millingen und die Sportabzeichenverleihung als
Regenschutz aufgebaut hatten.
Corona bestimmte dann auch den Bericht von Ulrich van de Sandt (rechts), der zwangsläufig viel
kürzer war als üblich. Im Jahr 2020 fand ein einziges Spiel statt, dass der SV Millingen mit 6:1
gegen GW Vernum gewann. Immerhin konnte das traditionelle Spießbratenessen im August
stattfinden. Das war es auch schon mit den Aktivitäten, die Pandemie hat alle weiteren
Planungen über den Haufen geworfen.
Wie der Obmann Friedhelm Berkels berichtete, sind für das restliche Jahr noch zehn Spiele
geplant und ab September wird wohl auch die Ü50 in der Niederrheinliga ihre Spiele bestreiten.
Bei den Neuwahlen, die samt und sonders einstimmig waren, gab es keine Überraschungen.
Ulrich van de Sandt wurde ebenso wiedergewählt wird Georg Königs als Kassierer und Ulrich
Glanz als Pressewart.

Neben Frank Kirchholtes, der noch ein Jahr im Amt bleibt, wurde Stefan Kohl zum neuen
Kassenprüfer gewählt. In ihren Ämtern als Spielführer wurden Klaus Zohren, Thomas Rose,
Volker Kersken und Gerhard Peerenboom bestätigt. Auch in der Besetzung des Festausschusses,
der für die Organisation der außersportlichen Veranstaltungen zuständig ist, gab es keine
Veränderung und ihm gehören nach wie vor Karsten Jahn, Sebastian Koepe, Ulf Deutz und
Frank Kirchholtes an. 

(Quelle: Pressemitteilung Spielverein Millingen 1928 e.V.)