Stadt Duisburg – Stadtbibliothek freut sich auf Besucherinnen und Besucher

Stadt Duisburg – Stadtbibliothek freut sich auf Besucherinnen und Besucher

Duisburg Die Stadtbibliothek steht Besucherinnen und Besuchern ab sofort wieder mit einem erweiterten Angebot zur Verfügung. Nachdem die zulässige Personenzahl und damit die Aufenthaltsdauer lange Zeit begrenzt waren, können Kundinnen und Kunden nun wieder selbst entscheiden, wie lange sie in den Bibliotheken bleiben möchten. Das Lernen, Lesen und Arbeiten in der Bibliothek ist wieder möglich, auch für Gruppen bis maximal fünf Personen. Das Tragen einer FFP2/OP-Maske ist in den Gebäuden noch Pflicht, allerdings dürfen die Masken am Sitzplatz abgenommen werden.

Zeitungen liegen wieder zur Lektüre vor Ort aus und auch die Spielekonsolen können wieder genutzt werden. In der Zentralbibliothek können aktuell drei Actionbounds gespielt werden. Actionbounds sind eine Art Schnitzeljagd, die mit einer App im Smartphone oder Tablet gespielt werden. Die App führt die Spieler zu verschiedenen Stationen im Gebäude, an denen Fragen zu beantworten sind. Beim Märchenquiz sind detailreiche Szenen aus Spielzeug zu bestaunen. Der Schimanski-Bound ist etwas für Krimi-Experten, die sich unter anderem mit der Frage beschäftigen können, wie viele Einträge mit dem Namen Schimanski im Duisburger Telefonbuch von 1981 standen. Mit dem Bibliotheks- und Bücherquiz lernen Kinder die Bibliothek spielerisch kennen. Die App kann kostenlos heruntergeladen werden, auch im offenen Wlan der Bibliothek.

In der Zentralbibliothek, den Bezirksbibliotheken Buchholz, Homberg-Hochheide und Rheinhausen und in der Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen sind jetzt Saatgutteiler zu finden. Pflanzenfreunde können sich hier für den eigenen Bedarf eindecken und gerne selbst geerntetes Saatgut abgeben.

Bibliotheksausweise werden wieder vor Ort ausgestellt und verlängert. Eine Registrierung am Eingang ist aktuell nicht erforderlich. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind selbstverständlich einzuhalten.

Die Zentralbibliothek ist regulär geöffnet: montags von 13 bis 19 Uhr, dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 16 Uhr. Die Kinder- und Jugendbibliothek öffnet für die Dauer der Ferien zu den gleichen Zeiten.

Die Bezirksbibliotheken sind aktuell freitags geschlossen, im Gegenzug sind die Stadtteilbibliotheken an diesem Tag von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Bibliothek unter www.stadtbibliothek-duisburg.de abrufbar. Für Auskünfte sind die Mitarbeiter auch telefonisch unter (0203) 283-4218 oder per E-Mail an stadtbibliothek@stadt-duisburg.de zu erreichen.

(Quelle: Pressemitteilung und Foto Stadt Duisburg)