Stadt Duisburg – VHS-Veranstaltungen

Stadt Duisburg – VHS-Veranstaltungen

VHS: René Lalique als herausragender Künstler des Jugendstils

 

Duisburg Um die Wende vom 19. zum 20. gab es kaum einen Mann, dessen Schmuckstücke und Glaskunst so gefragt waren wie die von René Lalique. Die luxuriösen Eisenbahnwagen des sogenannten Pullman-Express‘ tragen ebenso seine Handschrift wie manch Luxusliner auf See. Dr. Claudia Kleinert stellt den Künstler am Donnerstag, 30. September, von 17 bis 18 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, Saal, vor. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Es gelten die „3G“-Regeln.

 

VHS: Lesung mit bekannter Krimi-Autorin Dominique Manotti aus Frankreich

 

Mit Dominique Manotti folgt eine der bekanntesten und profiliertesten Krimiautorinnen Frankreichs der Einladung der Duisburger Volkshochschule. Am Mittwoch, 29. September, wird die Autorin von 18:30 bis 20 Uhr aus ihren Werken lesen und für ein Gespräch mit den Gästen bereitstehen. Die Französin verbindet hervorragendes Erzählen mit interessanten Gesellschafts- und Politikanalysen, die ihre Romane oft weit über das übliche Kriminalgenre herausheben. Zu ihren bekanntesten Büchern zählt „Marseille 73“. Interessierte kommen in das Café Museum im Kantpark, Friedrich-Wilhelm-Straße 64 a, in 47051 Duisburg und müssen sich vorab bei der VHS anmelden (Kursnummer SZ2202). Der Eintritt beträgt 5 Euro. Zu dieser Veranstaltung, die in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg organisiert ist, sind wegen der Zugehörigkeit der Autorin zur Risikogruppe ausnahmsweise ausschließlich geimpfte und genesene Personen zugelassen. Weitere Infos unter 0203 283-4157.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)