Stadt Kamp-Lintfort – Corona: Kamp-Lintforter Schulen sind derzeit gut aufgestellt

Stadt Kamp-Lintfort – Corona: Kamp-Lintforter Schulen sind derzeit gut aufgestellt

Corona: Kamp-Lintforter Schulen sind derzeit gut aufgestellt

Kamp-Lintfort Die Kamp-Lintforter Schulen sind mit den Unterstützungsangeboten der Stadt Kamp-Lintfort insgesamt zufrieden. Das hat eine Befragung des Schulamtes bei allen Kamp-Lintforter Schulen ergeben. An allen Schulen wird derzeit für die Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht die notwendige Infrastruktur zur Verfügung haben, ein Unterstützungsangebot im Schulgebäude angeboten. An allen Schulen stehen dafür ausreichen WLAN und LAN-Kapazitäten sowie Personal zur Verfügung. Aktuell sind in der Primarstufe wesentlich mehr Schüler in der „Notbetreuung” als bei den weiterführenden Schulen. Dies liegt insbesondere an der Altersstruktur und der damit verbundenen Selbstständigkeit. Die Stadtverwaltung hat darüber hinaus innerhalb einer Woche kurzfristig rund 37.000 FFP2-Masken, die vom Land finanziert werden, für die Schulen beschafft. Die Schulen halten diese Menge für die Zeit bis zu den Osterferien für ausreichend. „Wir wissen, dass gerade die Schulen in dieser schweren Zeit des Lockdowns innerhalb kürzester Zeit neue Angebote entwickeln mussten und unter enormer Belastung stehen. Unser Dank gilt allen Lehrerinnen und Lehrern, aber auch den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern, die den neuen Herausforderungen engagiert entgegentreten. Die Stadtverwaltung wird weiterhin alles dafür tun, dass die Schulen auch im Distanzunterricht möglichst reibungslos weiterlehren können“, so Schuldezernent Dr. Christoph Müllmann.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)