Stadt Kamp-Lintfort

Stadt Kamp-Lintfort

Corona: Keine Anmeldung für Ferienspaß 2021

Kamp-Lintfort Aufgrund der durch die Corona bedingten Einschränkungen ist es auch in diesem Jahr nicht möglich, das Sommerferienprogramm „Ferienspaß“ verlässlich zu planen. Das teilt die AG78, eine Arbeitsgruppe aller Träger der Kamp-Lintforter Jugendhilfe, gemeinsam mit der Stadtverwaltung mit. Aus diesem Grund kann die gewohnt frühzeitige Vorstellung des Programms und die Anmeldephase wie in den zurückliegenden Jahren nicht stattfinden. „Sollte sich die Situation in den Ferienzeiten deutlich entspannen, sollen zu einem späteren Zeitpunkt jedoch kurzfristig Betreuungsangebote entwickelt werden, um den Kindern und Jugendlichen ein Programm in den Ferien bieten zu können“, erklärt Jugenddezernent Dr. Christoph Müllmann. Aktuell gehe die Verwaltung davon aus, dass Ferienprogramme im kleineren Rahmen möglich sein werden. Da konkrete Angebote zurzeit jedoch noch nicht planbar sind, sollen sie zeitnah vor der Durchführung veröffentlicht werden und dann direkt über die jeweiligen Träger buchbar sein.

Der „Ferienspaß“ ist ein Angebot von Vereinen und Trägern der Jugendhilfe aus Kamp-Lintfort, die in den Sommerferien Ferienprogramme mit Tagesbetreuung, Ausflüge und sportliche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche kostengünstig anbieten. Die Stadt Kamp-Lintfort bezuschusst die zahlreichen Angebote mit rund 42.000 Euro.

(Quelle:Pressemitteilung der Stadt Kamp-Lintfort)