Stadt Kamp-Lintfort – Dritter Ort im „Pferdestall“ am Schirrhof

Stadt Kamp-Lintfort – Dritter Ort im „Pferdestall“ am Schirrhof

Kamp-Lintfort Noch dämpft die Corona-Pandemie das Geschehen am Schirrhof. Es entsteht ein Ort für Kunst, Kultur und Begegnung mit einem vielseitigen Angebot für alle Kamp-Lintforter. Zusammen mit den Angeboten aus dem Bergbau und im Zechenpark ergibt sich ein einzigartiges Ausflugsziel für alle Altersklassen.

Dritter Ort – was ist das?

Der Begriff „Dritter Ort“ geht auf den amerikanischen Soziologen Ray Oldenburg zurück. Er unterteilte die Lebenswelt der Menschen in den Ersten Ort, das Zuhause, den Zweiten Ort, die Arbeit und den Dritten Ort – ein einladender Ort mit niedrigschwelligem Zugang, der Unterschiede zwischen Menschen verwischen lässt und ein gemütliches Ambiente vermittelt. Das Förderprogramm Dritte Orte des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert solche Orte der Begegnung im ländlichen Raum, um Räume zu schaffen für ein Miteinander, für gemütliches Beisammensein, aber auch für Kunst und Kultur.

Was ist bisher passiert?

Es wurde eine Projektgruppe eingerichtet, deren Kernteam aus Projektleitern Susanne Rous, Stadt Kamp-Lintfort, Norbert Ballhaus, Fördergemeinschaft für Bergmannstradition, und Jennifer Wachtendonk, Bereich kulturelle Bildung der Stadt Kamp-Lintfort, besteht.

Gemeinsam arbeitet das Team an der Entwicklung von verschiedenen Angeboten. Vieles steht in den Startlöchern, kann aber aufgrund der Pandemie momentan nicht anlaufen. Momentan steht die Arbeit an digitalen Formaten im Vordergrund.

Programm 2021

Eine Jazzreihe ist in Planung und eine Jamsessionreihe rund um den neu gegründeten Verein Kulturcamp e.V. ist für den Herbst geplant. Der Raum steht auch den Vereinen und Künstlern vor Ort für Versammlungen und Veranstaltungen zur Verfügung, sobald die Pandemie dies wieder zulässt.

Zudem arbeitet die AWO an einem Angebot für Grundschulkinder und die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition möchte mit einem Möbelbauworkshop ihre handwerklichen Fähigkeiten an Jugendliche weitergeben. Über die Künstlergruppe im Schirrhof werden künstlerische Angebote sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geschaffen.

Informationen zum Programm finden Sie unter: https://kamp-lintfort-tourismus.de/de/p/dritter-ort-pferdestall-im-schirrhof/58301463/.

Ausstellung zur Geschichte des Schirrhof

Eine Ausstellung zur Geschichte des Schirrhof, entworfen durch den Stadtarchivar Dr. Martin Klüners und die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition, hängt bereits. Hier geht es um die unterschiedlichen Nutzungen von Schirrhof und Remise, angefangen mit der Unterbringung der Übertagepferde der Zeche bis hin zum heutigen Familien- Bildungs- und Kulturzentrum.

Ein Song für den Schirrhof

Wir möchten für unseren Dritten Ort mit den Kamp-Lintforter Bürgern zusammen einen Song kreieren und sammeln derzeit Textbausteine und Wünsche bzgl. des Musikstils per Mail, Telefon oder über unseren neuen Facebook-Kanal.

Ideen, Anregungen und Wünsche richten Sie bitte an:

Susanne.rous@kamp-lintfort.de

0162-2538981

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)