Stadt Kamp-Lintfort – Ganz nah am Beruf der Feuerwehrfrau

Stadt Kamp-Lintfort – Ganz nah am Beruf der Feuerwehrfrau

Endlich kann die Feuerwehr Kamp-Lintfort wieder Praktikumsplätze anbieten

Kamp-Lintfort Durch Schülerpraktika erlangen Schülerinnen und Schüler praxisorientierte Einblicke in verschiedene Berufsfelder und lernen ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen besser kennen. Dadurch können sie sich mit den Anforderungen eines Berufes optimal auseinanderzusetzen.

Die 14-jährige Lea Schulz, Schülerin der Europaschule in Kamp-Lintfort, hat nun ein zehntägiges Praktikum bei der hauptamtlichen Wachabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Kamp-Lintfort absolviert und sich dabei die vielseitigen Aufgaben einer Feuerwehrfrau genauer ansehen können. „Ein spannender Job sollte es sein“, so Lea Schulz. „Dabei habe ich ein gutes Gefühl erfahren, Menschen helfen zu können“, erklärt die Schülerin.

Von Verwaltungsaufgaben, über die Prüfung von Hydranten bis hin zu Einsätzen ergab sich der Praktikantin die Chance, den Einsatzkräften einer Feuerwehr über die Schulter zu schauen. Die Einsatzkräfte erläuterten dazu das Berufsbild ergänzend.

Die Feuerwehr Kamp-Lintfort bietet eine begrenzte Zahl von Praktikumsplätzen an.

Aufgrund von Corona musste das Praktikum zweimal verschoben werden. „Wir freuen uns, den Schülerinnen und Schülern momentan wieder einen Praktikumsplatz unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen anbieten zu können“, so Michael Rademacher, Leiter der Feuerwehr.

Erfolg zeigt diese Maßnahme einer beruflichen Orientierung auch für die Feuerwehr. Lea Schulz wird der Jugendfeuerwehr in Kamp-Lintfort beitreten und dort tatkräftig unterstützen.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)