Stadt Kamp-Lintfort – Kinderfeuerwehr in Kamp-Lintfort

Stadt Kamp-Lintfort – Kinderfeuerwehr in Kamp-Lintfort

Neben der Jugendfeuerwehr gibt es in Kamp-Lintfort nun auch eine Kinderfeuerwehr

Kamp-Lintfort „Ein toller Augenblick – ich freue mich sehr mit den Kindern, dass es heute soweit ist und somit ein ganz besonderer Schritt für die weitere Nachwuchsgewinnung gemacht wird.“, erklärt Bürgermeister Prof. Dr. Landscheidt bei der offiziellen Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr Kamp-Lintfort. Der Gesetzgeber hat seit 2016 zur wichtigen Sicherstellung des Brandschutzes die Möglichkeit geschaffen, mit der Kinderfeuerwehr eine weitere Einheit in der Freiwilligen Feuerwehr aufzunehmen. Der Erfolg zeichnet sich zunehmend ab, denn das Interesse der Kinder am Thema Feuerwehr ist groß.

In Kamp-Lintfort wird nun die erste Gruppe von Kindern ab sechs Jahren ein vielseitiges Programm erleben. „Jede Menge Spiel, Spaß und Spannung erwartet die Kinder im Abenteuerland der Feuerwehr“, verspricht Florian Blinne, der neben der Jugendfeuerwehr nun auch für die Kinderfeuerwehr zuständig ist. Für den Nachwuchs unterhält die Stadt Kamp-Lintfort eine eigene Jugendwache an der Oststraße und ist dort sehr gut ausgestattet.

„Ganz besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich bereiterklärt haben, diese interessante Aufgabe zu übernehmen“, so Michael Rademacher, Leiter der Feuerwehr Kamp-Lintfort. „Mit der Kinderfeuerwehr für den Nachwuchs vorausschauend zu planen, erfordert eine gute Vorbereitung. Ich freue mich sehr, mit unserem Team die Arbeit auf berufliches Fachwissen in der Kinder- und Jugendarbeit stützen zu können“, ergänzt Rademacher.

Die jüngsten Kamp-Lintforter Brandschützer dürfen sich also auf ein vielfältiges Programm mit einer Menge Fachexpertise freuen. Die Kinderfeuerwehr kommt zukünftig 14-tägig zusammen. Zur Förderung der Kinderfeuerwehr hat die Stadt Kamp-Lintfort eine finanzielle Zuwendung der Bezirksregierung für die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens erhalten.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)