Stadt Kamp-Lintfort – Sozialamt bekommt einen zweiten Standort

Stadt Kamp-Lintfort – Sozialamt bekommt einen zweiten Standort

Kamp-Lintfort Ab sofort befindet sich eine Außenstelle des Sozialamts der Stadt Kamp-Lintfort in der Freiherr-vom-Stein-Straße 32a. Dadurch sollen unter anderem die Beratungsangebote von der Zielgruppe noch stärker wahrgenommen werden.
Viele Dienstleistungen des Sozialamts werden von nun an in der Außenstelle an der Freiherr-vom-Stein-Straße angeboten. Unter der neuen Bezeichnung „Amt für Soziales und Wohnen“ können ab dem 01.06.2021 folgende Anliegen erledigt werden: Soziale Dienste, Wohnungsangelegenheiten sowie zusätzliche Sprechstunden und Beratungsangebote.
Die am neuen Standort angebotenen Fachdienste wurden vorab speziell ausgewählt. „Menschen, die die Dienstleistungen des Fachbereichs Soziales und Wohnen in Anspruch nehmen, sind häufig in besonderen Lebenslagen, in denen sie einen einfachen, schnellen und unkomplizierten Zugang zu unseren Fachberatern brauchen. Da sind Büros mitten in der Stadt mit Zugang direkt aus der Fußgängerzone ideal“, erklärt Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt.
„Wir freuen uns, mit der neuen Außenstelle des Sozialamts ein Stück mehr Nähe zu den entsprechenden Bürgerinnen und Bürgern herzustellen. Wir erhoffen uns, dass das vielfältige Beratungsangebot zukünftig noch stärker genutzt wird“, äußert Franz-Josef Evers (Leiter des Sozialamtes).
Am neuen Standort werden insgesamt 15 Büros bezogen. Außerdem werden rund 15 Mitarbeitende der Stadtverwaltung ihren Arbeitsplatz vom Rathaus in die Freiherr-vom-Stein-Straße verlegen. Zusätzlich zu dem verbesserten Beratungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger werden durch die neue Außenstelle im Neuen Rathaus dringend erforderliche Raumkapazitäten geschaffen. So können in Kürze die beiden neuen im Rat vertretenen Fraktionen ihre Geschäftsstellen beziehen. Auch der gestiegenen Zahl an Beschäftigten aufgrund zusätzlicher auf die Kommunen übertragener Aufgaben kann jetzt Rechnung getragen werden.
In der neuen Außenstelle steht außerdem Herr Bernhard Krebs als Behindertenbeauftragter der Stadt Kamp-Lintfort für individuelle Beratungen zur Verfügung. Neben den städtischen Beratungsangeboten werden beispielsweise auch Sprechstunden mit dem Seniorenrat oder der Betreuungsstelle des Kreises Wesel angeboten.

Foto Stadt Kamp-Lintfort

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)