Stadt Moers – Bezirksregierung genehmigt städtischen Haushalt 2021

Stadt Moers – Bezirksregierung genehmigt städtischen Haushalt 2021

Moers. (pst) Positive Nachrichten aus Düsseldorf hat Kämmerer und Erster Beigeordneter Wolfgang Thoenes am Dienstag, 13. Juli erhalten: Die Bezirksregierung hat den städtischen Haushalt 2021 genehmigt. „Nun ist die finanzielle Handlungsfähigkeit der Stadt Moers geregelt. Beispielsweise können ab sofort nötige Aufträge für wichtige Projekte vergeben werden“, freut sich Thoenes über das offizielle Papier. „Es zeigt, dass der beschrittene Weg und die Maßnahmen zur Konsolidierung Wirkung zeigen.“ Allerdings hat die Corona-Pandemie die Planungen stark beeinflusst. Dadurch und durch die Teilnahme am Stärkungspakt 2 durfte Moers den Haushaltsplan aber später als gewöhnlich bei der Aufsichtsbehörde einreichen.

 

Engagement und Anstrengung bei Konsolidierung

Ein weiterer Vorteil war, dass die gesunkenen Erträge und gestiegenen Aufwendungen durch die Pandemie isoliert werden durften. Dadurch konnte in diesem Jahr der vorgeschriebene Haushaltsausgleich erreicht werden – mit einem geplanten Überschuss von fast 500.000 Euro. In diesem Jahr muss die Stadt Moers aber erstmals ohne finanzielle Unterstützung des Landes NRW auskommen. Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher honoriert in der Genehmigung das Engagement und die Anstrengungen von Politik und Verwaltung in den vergangenen Jahren bei der Konsolidierung. Sie weist aber darauf hin, dass weitere Kraftanstrengungen zu erwarten seien, um sowohl konsolidieren als auch investieren zu können.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)

Leave a Reply