Stadt Moers – Der beste Indoor-Kartfahrer Deutschlands kommt aus Moers

Stadt Moers – Der beste Indoor-Kartfahrer Deutschlands kommt aus Moers

Der beste Indoor-Kartfahrer Deutschlands kommt aus Moers

Moers. (pst) Im Straßenverkehr fährt er noch mit seinen Eltern auf dem Beifahrersitz. Aber im Kart sitzt er schon alleine seit er 11 Jahre alt ist. Emre Sagir (17) ist der aktuell beste Indoor-Kartfahrer Deutschlands. Zu seinem diesjährigen Erfolg hat Bürgermeister Christoph Fleischhauer ihm Ende August in seinem Büro persönlich gratuliert. Den Pokal brachte Emre Sagir von seinem Sieg bei der Kart-Bundesliga mit nach Hause. Im Juni 2021 hat er dort mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz erreicht – sowohl im Solo- als auch im Teamrennen.

In der Ruhe liegt die Schnelligkeit
Wer Emre Sagir trifft, bemerkt, dass er erstaunlich ruhig und gelassen wirkt – dafür, dass es auf der Rennstrecke überdurchschnittlich rasant zugeht. „Um schnell zu fahren, muss man ganz ruhig sein. Sanfte Lenkbewegungen sind zum Beispiel extrem wichtig“, erklärt er. Wichtig ist für ihn außerdem, andere Fahrer zu beobachten. Zu Beginn hatte er einen Trainer, der ihm beigebracht hat, richtig zu bremsen und zu lenken. Inzwischen trainiert er auf eigene Faust – getreu dem Motto ‚Übung macht den Meister‘. Sein Programm besteht daraus, regelmäßige Rennen zu fahren und vor allem die Arme und den Nacken mit Fitnessübungen zu trainieren.

Auf der Zielgeraden in Richtung Abitur und Formel 1
Emre Sagir ist zwar Schüler des Adolfinums und derzeit mit den Vorbereitungen auf das Abitur beschäftigt. Dreimal pro Woche sitzt er jedoch statt am Schreibtisch im Kart auf Trainingsbahnen in ganz Nordrhein-Westfalen. Als Bürgermeister Christoph Fleischhauer ihn fragt, wie er es findet, wenn seine Eltern ihm beim Training zuschauen, antwortet der Nachwuchs-Rennfahrer: „Ich freue mich, wenn meine Eltern dabei sind.“ Die unterstützen ihn zwar beispielsweise mit Fahrten zum Training. Aber für sein nächstes Ziel braucht er mehr: Emre Sagir möchte mit den Profis in der Formel 4 und irgendwann auch in der Formel 1 fahren. Ohne Sponsoren geht das jedoch nicht. Er wünscht sich daher, Menschen zu finden, die ihn und seinen Ehrgeiz unterstützen. Bislang verlief die Sponsorensuche für das Outdoor-Karttraining erfolglos. Aber Emre Sagir ist hartnäckig – im Training und auch bei der Suche nach Unterstützern. Im Straßenverkehr kennt der 17-Jährige die Grenzen gut: Tempo und weitere Verkehrsregeln – daran hält er sich ohne zu murren. Aber im Motorsport gibt es für ihn keine Limits: Vollgas und hoch hinaus bis unter die Profis der Formel 1. „Wenn zu deinem Talent und Ehrgeiz noch die richtigen Unterstützer dazukommen, wirst du das sicher schaffen“, ermuntert Bürgermeister Christoph Fleischhauer.

Infobox: Wer Emre Sagir auf dem Weg zur Kart-Karriere unterstützen will, wendet sich bitte direkt an ihn persönlich unter sagir.emre28@gmail.com.

Foto: Bürgermeister Christoph Fleischhauer (links) gratuliert Emre Sagir (rechts) zu seinem Sieg in der Kart-Bundesliga. (Foto: pst)

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)