Stadt Xanten

Stadt Xanten

Gedenken an die Befreiung Auschwitz einmal anders

Xanten Leider konnte in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie bekanntlich die traditionelle Gedenkfeier zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz nicht in gewohnten Rahmen mit Beteiligung Xantener Schulen durchgeführt werden.
Deshalb griff Bürgermeister Thomas Görtz sehr gerne die Anregung von Dr. Wolfgang Schneider, engagierter Xantener Bürger bei Aufarbeitung und Erinnerung des Schicksals jüdischer Bürger in Xanten, auf, in sehr kleinem Rahmen dennoch Corona gerecht diesem besonderen Tag in der deutschen Geschichte zu gedenken.
Und so machten sich Dr. Schneider und Görtz am 27.Januar bei nasskaltem Wetter auf zu einem Rundgang zu zweit zu den über 30 „Stolpersteinen“ in der Xantener Innenstadt, die an die in Xanten in dieser dunklen Zeit Nazideutschlands lebenden und in Konzentrationslagern ermordeten Juden erinnern sollen.
Görtz zeigte sich beeindruckt vom profunden detaillierten Wissen Schneiders über das Schicksal jeder einzelnen Familie, von dem Schneider, der auch zu den drei speziell geschulten Führern für den von der TIX angebotenen Stolpersteinrundgang gehört, an jedem Standort berichtete.
Der Rundgang endete am Sitz der ehemaligen jüdischen Synagoge in der Scharnstraße, wo Schneider und Görtz ein Blumengebinde niederlegten.
„Dieser 27. Januar ist für uns Deutsche alljährlich ein tief bewegender Tag des Erinnerns, des Gedenkens, der Trauer aber auch der Hoffnung und Freude wegen der Befreiung noch vieler Inhaftierter in Auschwitz und anderen KZs der Nazis. Deshalb bin ich froh, dass wir mit der Idee von Dr. Wolfgang Schneider einen würdigen Weg gefunden haben, diesen Tag nicht einfach so vorüber ziehen zu lassen, und unter Corona Bedingungen der unzähligen Opfer des Naziterrors zu gedenken.“ so Xantens Bürgermeister. Er äußerte gemeinsam mit Schneider die Hoffnung, dass der weitere Gedenktag zur Reichspogromnach am 09. November wieder öffentlich und mit breiter Beteiligung der Xantener gestaltet werden kann.

Foto: Stadt Xanten – v.l.n.r. Dr. Wolfgang Schneider und Bürgermeister Thoams Görtz

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Xanten – Bürgermeister Thomas Görtz)