Kreis Wesel – Summertime am Niederrhein

Kreis Wesel – Summertime am Niederrhein

Alpakas, Geocaching, Oma Helene: Ferientipps für die schönste Zeit des Jahres

Spiel, Spaß, gute Laune: die großen Ferien sind da. Vieles ist wieder möglich, und die Auswahl ist
riesengroß bei der Summertime am Niederrhein. Hier kommen unsere ganz speziellen Tipps für die
schönste Zeit des Jahres.
Alpakas streicheln, Hühner füttern und Erdmännchen beobachten: Für Kinder ist das ein ganz
besonderes Erlebnis. Im familienfreundlichen Kalisto-Tierpark im Zechenpark Friedrich Heinrich in
Kamp-Lintfort ist man ganz nah dran an den Tieren und kann sich auch mit Alpakas fotografieren
lassen. Nicht weit entfernt lockt der Förderturm Kamp-Lintfort und erinnert an den Bergbau am
Niederrhein. Im Schacht wurde Kohle aus 800 Metern Tiefe gefördert. Heute bietet der Förderturm
einen großartigen Blick aus 70 Metern Höhe über die niederrheinische Landschaft.
Im Online-Magazin des Niederrhein Tourismus sind diese Lieblingsplätze aufgelistet. Dazu gehört
auch das Schwebezelt Dingdener Heide in Hamminkeln, wo man in zwei Metern Höhe direkt am
Seeufer romantisch schlafen und schweben kann wie in einer Hängematte. Ganz in der Nähe gibt’s
den Lehrgarten Streuobstwiese van Nahmen, der Obstsaftkelterei in Hamminkeln. Das ist eine Art
Landschaftsmuseum für Groß und Klein, ein Paradies für Mensch und Tier. Und noch ein
Ferientipp aus der Nachbarschaft: In der Niederrhein-Braumanufaktur erfährt man, wie der Gin
nach Hamminkeln kam. Hier wird an Oma Helene und Tante Hermine erinnert.
Ein Sommerferiencamp für Kinder bietet Schloss Moyland in Bedburg-Hau an. Dort können Kinder
im Umfeld von Kunst und Natur lernen, wie man etwa Farben aus Erde herstellt, Kunstwerke aus
Lehm gestaltet und mit Licht zeichnen kann.
Sommerspaß für die ganze Familie ist bei Freizeit Hammans in Viersen garantiert. Dort lässt sich
der Niers-Triathlon absolvieren mit Bogenschießen, Paddeltour und Fahrradfahrt. Auch FlussGeocaching und Grillabende im Schwedenzelt versprechen einen Hauch von Abenteuer.
Wer sich unterhalten lassen möchte, kann das Summer-Feeling an der Burgruine Wachtendonk mit
Comedians und Bands genießen. Das Gelände an der Niers ist allein schon durch den alten
Baumbestand eine Top-Adresse. Und wer auf der Suche ist nach einem abwechslungsreichen
Kurzurlaub, ist im Wellings Parkhotel richtig. Das Hotel bietet die perfekte Mischung aus
Entspannung, im hauseigenen Spa-Bereich, und Aktivität, unterwegs mit den NiederrheinRädern
auf Erkundungstour zwischen Landluft und Industriekultur.
Viele weitere Tipps für die Sommerferien am Niederrhein gibt es unter:
https://online-magazin.niederrhein-tourismus.de/tour/ausflugstipps-in-den-sommerferien/?t=tour
Den Niederrhein als Urlaubsregion bekannt zu machen und die Region gemeinsam präsentieren:
Das sind die Ziele der Kreise Heinsberg, Kleve, Viersen und Wesel.
Sie haben sich zur Niederrhein Tourismus GmbH zusammengeschlossen.

Foto:Bogenschießen Niederrhein Tourismus, Malte Schmitz

(Quelle:Pressemitteilung Kreis Wesel)