Rheinberg-Orsoy – Ein neues Zuhause für ein Schaf und vier Ziegen

Rheinberg-Orsoy – Ein neues Zuhause für ein Schaf und vier Ziegen

Babyziege Lilly und ihre Freunde haben endlich ein neues Zuhause

In Orsoy haben sich einige Tierschützer organisiert, um einem Schaf, einer Babyziege und drei älteren Artgenossen ein neues Zuhause zu suchen. Die Tiere standen kurz davor, ihr Zuhause zu verlieren. Wo die Reise ohne die engagierten Orsoyerinnen und Orsoyer mit einem Herz für Tiere hingegangen wäre, bleibt ungewiss.

Von Sassan Dastkutah

Rheinberg Orsoy Wenn Tiere plötzlich ein neues Zuhause brauchen, gestaltet sich dies manchmal schwierig. In Orsoy standen vier Ziegen und ein Schaf kurz vor der sogenannten “Wohnungslosigkeit”. Eine weitere Haltung war nicht mehr möglich. Die Tiere fanden kurzeitig als übergangsweise Lösung und Hilfe auf einer anderen Wiese in Orsoy Unterschlupf. Dies war aber keine Dauerlösung, da die Umzäunung nicht überall ausbruchssicher war. Und so standen die Tiere auch schon mal in anliegenden Gärten und freuten sich über die Leckereien, die sie dort fanden. Schnell musste also eine dauerhafte Lösung her, um ein neues und sicheres Heim für die Tiere zu finden. Besonders dringend war es für Lilly. Die kleine Babyziege ist nämlich eine Waise. Lillys Mutter war vor einigen Wochen aufgrund von Altersschwäche verstorben. Eine geeignete Ersatzmama war nicht vor Ort. Drei Orsoyerinnen und ein Orsoyer erkannten die Not des Lämmchens, suchten deshalb eifrig einen Platz für Lilly. Nach kürzester Zeit, viel Rennerei und zahlreichen Telefonaten fanden die Tierschützer einen Platz in der Arche Meerbusch. Dort kümmern sich jetzt Tierpfleger um Lilly, ziehen das Lamm mit der Flasche groß.

Suche nach geeignetem Heim

Doch Lillys vierbeinige Freunde konnte die Arche aus Platzgründen nicht aufnehmen. Und so ging die Suche nach einem geeigneten Heim für die vier verbleibenden Tiere weiter. Und dann war es soweit. Die engagierte Truppe hatte ein neues Zuhause beim Tierschutzverein Kreis Viersen gefunden. Nun liefen alle Fäden zusammen. Letzte Woche kamen die vier Tierschützer mit weiteren Helfern zur Wiese, um die Tiere für den Transport nach Viersen vorzubereiten. Ein Pferdehänger war organisiert worden, weitere helfende Hände waren an Bord, um die Ziegen und das Schaf stressfrei in den Hänger zu lotsen.

Mit Bedacht, Ruhe und viel Geduld, machte sich die Gruppe ans Werk. Wichtig war den Helfern, dass der Umzug von Orsoy nach Viersen völlig stressfrei für die Tiere ablief. Und so wurde mit vielen Äpfeln, jeder Menge Möhren und anderen Leckereien gearbeitet. Viele Snacks später waren die Tiere endlich im Hänger. Knappe zwei Stunden dauerte die Aktion. Für die Tiere startete die Reise.

Viele neue Freunde

 In Viersen wurden die vierbeinigen Orsoyer schon von neuen Freunden erwartet. Die drei Ziegen und das Schaf tummeln sich jetzt gemeinsam mit weiteren Schafen, Ziegen und Pferden auf einer Wiese. Die Tiere haben jetzt ein dauerhaftes Zuhause gefunden und müssen sich über einen weiteren Umzug keine Sorgen mehr machen. Natürlich erkundigen sich die Tierretter regelmäßig nach den Tieren und freuen sich darüber, dass das Schaf, die Ziegen und auch Lilly in der Arche sich in ihrem neuen Zuhause richtig wohl fühlen.

 

 

Titelbild: Sassan Dastkutah

Bild 2; Ziege Lilly – Arche Meerbusch