Stadt Duisburg

Stadt Duisburg

Duisburg-Hochheide:

Arbeiten an der Freifläche des künftigen Stadtteilparks haben begonnen

In Hochheide soll die Freifläche, die nach dem Abriss des Hochhauses Friedrich-Ebert-Straße 10-16 entstand, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Zaun der Baustelle wurde im Dezember entfernt.

Die Arbeiten für eine Zwischennutzung der Freifläche haben kürzlich begonnen: Es entsteht eine Wegeverbindung zwischen der Kirchstraße und dem Bürgermeister-Bongartz-Platz sowie zwischen der Kirchstraße und dem Roten Weg. Hierdurch soll das Quartier für den Fuß- und Radverkehr wieder vollständig erschlossen werden. Zudem werden entlang der Wegeverbindung vier Bankplätze und zwei Boule-Bahnen errichtet. Bunte Blühstreifen und eine ausgewiesene Hundefreilauffläche sind ebenfalls vorgesehen. Die Arbeiten werden in voraussichtlich zwei Wochen abgeschlossen.

Der endgültige Ausbau des zukünftigen „Stadtparks Hochheide“ erfolgt erst nach dem Abriss der beiden zurzeit leerstehenden Hochhäuser. Dafür ist – mit großer Beteiligung der Bürgerschaft – bereits im vergangenen Jahr die Rahmenplanung für die Schaffung einer attraktiven Grün- und Aufenthaltsfläche verabschiedet worden. Diese Parkplanung wird nun Schritt für Schritt weiter konkretisiert.

Im Quartiersbüro an der Moerser Straße 245, 47198 Duisburg, besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, sich über die weiteren Schritte zu informieren und eigene Ideen und Anregungen für die zukünftige Nutzungen des Stadtteilparks einzubringen.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)