Stadt Duisburg – 5. Haniel Klassik Open Air soll im Jahr 2022 stattfinden

Stadt Duisburg – 5. Haniel Klassik Open Air soll im Jahr 2022 stattfinden

Duisburg Nach den fulminanten Erfolgen in den Vorjahren, wollten die Veranstalter auch in diesem September zur Spielzeiteröffnung 2021/2022 zum 5. Haniel Klassik Open Air einladen, das sich seit seiner erfolgreichen Premiere im Sommer 2013 alle zwei Jahre zu einem festen Bestandteil des Duisburger Kulturlebens entwickelt hat.

Schweren Herzens haben sich die Franz Haniel & Cie. GmbH, die Stadt Duisburg und die Deutsche Oper am Rhein als Veranstaltergremium nun entschlossen, dieses musikalische Highlight in Duisburg aufgrund der unwägbaren Pandemielage auf das Jahr 2022 zu verschieben.

Die Planung dieser Großveranstaltung auf dem König-Heinrich-Platz mit bis zu 7.000 Besucherinnen und Besuchern bedarf eines weiten Vorlaufs zur Organisation der Programminhalte, Infrastruktur, Verkehrsführung und Technik, aber auch eines ausgefeilten Sicherheits- und Hygienekonzeptes. Auch wenn das Veranstaltergremium optimistisch ist, dass sich die Pandemielage bis September entspannen wird, ist es zum jetzigen Tag nicht möglich, seriös in die Veranstaltungsorganisation zu gehen, die auch mit entsprechenden finanziellen Dispositionen verbunden ist.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber wir sind auch dem Duisburger Publikum verpflichtet, ihm einen gefahrlosen und ungetrübten Musikgenuss vor der bewährten Kulisse des Duisburger Stadttheaters bieten zu können. Das wird uns 2022 – dann auch unter der neuen Intendanz der Duisburger Philharmoniker – sicher gelingen und darauf dürfen wir uns, dank des konstanten Engagements der Firma Haniel, schon heute freuen”, so Oberbürgermeister Sören Link.

Wir bedauern diese Entwicklung sehr, aber um dem Publikum ein unvergessliches Ereignis in unserer Stadt bieten zu können, können wir nicht anders handeln. Wenn wir das Konzert um ein Jahr auf den 2. September 2022 verlegen, so ist es für die beteiligten Künstler, Techniker und Organisatoren eine bessere Planungsbasis mit hoffentlich wieder überschaubaren Rahmenbedingungen. Nur so gelingt ein unbeschwertes Event, das alle Beteiligten in der bisherigen Reihe auch wieder als Erfolg verbuchen wollen“, so Haniels Direktorin Jutta Stolle.

Prof. Christoph Meyer, Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein: „Das Haniel Klassik Open Air-Konzert ist für uns an der Deutschen Oper am Rhein immer ein absoluter Höhepunkt im Spielplan, auf den wir uns gemeinsam mit den Duisburger Philharmonikern sehr freuen. Deshalb ist es natürlich sehr schade, dass wir dieses Konzert um ein Jahr verschieben müssen. Aber umso größer ist natürlich die Vorfreude darauf, dann 2022 wieder vor tausenden von Zuschauern auf dem vollen Opernplatz zu spielen. Der Firma Haniel gilt unser großer Dank dafür, dass sie ihr kulturelles Engagement in Duisburg gerade auch in diesen schwierigen Zeiten fortsetzt – das ist ein wichtiges Zeichen.“

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Duisburg)