Stadt Duisburg – Digitalevent informiert am 12. Mai über integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für Duisburg-Hochheide

Stadt Duisburg – Digitalevent informiert am 12. Mai über integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept für Duisburg-Hochheide

Duisburg Was macht Hochheide aus und wie soll sich das Viertel zukünftig entwickeln? Die Stadt Duisburg und das Quartiersbüro Hochheide laden am Mittwoch, 12. Mai, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr alle Interessierten zu einem digitalen Treffen ein, um sich über bestehende und neue Projektideen für den Stadtteil zu informieren. Zudem werden die Ergebnisse der im Januar durchgeführten Online-Beteiligung vorgestellt. Der Link zur Teilnahme ist unter quartier-hochheide.de eingestellt.

Das neue Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) wurde von der Büro WohnBund-Beratung NRW, die im Quartiersbüro auf der Moerser Straße 245 präsent ist, erstellt. Dieses Konzept ist Grundlage für die Förderung von Projekten durch die Städtebauförderung des Bundes und der Länder. Darin werden für die nächsten Jahre maßgebliche Erneuerungsperspektiven aufgezeigt und konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung Hochheides benannt. Das Konzept soll voraussichtlich im Herbst der Politik zum Beschluss vorgelegt werden.

Die Städtebauförderung feiert in diesem Jahr bundesweit 50-Jähriges Bestehen und so findet die Veranstaltung zum ISEK ganz im Zeichen des Tages der Städtebauförderung statt. Durchgeführt wird sie in Zusammenarbeit mit der WohnBund-Beratung NRW GmbH Bochum und planlokal PartmbH Dortmund.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Duisburg)