Stadt Duisburg – IGA (Internationle Gartenausstellung) Zukunftsgarten Duisburg nimmt Form an

 Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

Duisburg Der IGA Zukunftsgarten Duisburg, mit dem sich die Stadt an der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 beteiligt, nimmt Form an: Der freiraum­planerische Realisierungswettbewerb ist abgeschlossen. Die Jury entscheidet heute über die Siegerentwürfe. Weiterentwickelt werden Ideen rund um den RheinPark mit dem Wasserturm und dem Kultushafen sowie dem Grünen Ring mit dem Bonifatiusplatz, der den Rheinpark mit der Innenstadt verbinden soll.

Am Freitag (23. April) werden die ausgewählten Entwürfe in einer Online-Pressekonferenz vorgestellt. Ab Anfang Mai sind alle Arbeiten im virtuellen Raum ausgestellt.

Die IGA Metropole Ruhr 2027 ist die erste dezentrale Internationale Gartenausstellung. Sie wird organisiert durch die IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH als Durchführungs­gesellschaft, den Regionalverband Ruhr (RVR) sowie die Kommunen und Kreise als Projektträger. Eine enge Kooperation besteht mit dem Land NRW, Emscher­genossenschaft/ Lippeverband und vielen weiteren Partnern. Labelgeber ist die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft mbH. Infos: www.iga2027.ruhr

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)