Stadt Duisburg – Markus Teuber wird neuer China-Beauftragter der Stadt

Stadt Duisburg – Markus Teuber wird neuer China-Beauftragter der Stadt

Duisburg Duisburg pflegt seit vielen Jahren einen engen Kontakt zur chinesischen Partnerstadt in Wuhan. 1982 war Duisburg die erste Stadt, die unter dem Vorsitz des damaligen Oberbürgermeisters Josef Krings die Partnerschaft mit der chinesischen Stadt einging. Nach dem Besuch des chinesischen Staatspräsidenten XI Jinping im März 2014 und die Bewerbung der transeurasischen Containerzugverbindung YuXinOu ist das Interesse am Standort Duisburg ständig gewachsen. Mit der Seidenstraßeninitiative baut China ein globales Infrastrukturnetz, Duisburg ist dabei integraler Bestandteil. Die Zugverbindung ist die erste schnelle Güterzugverbindung zwischen Europa und China und gilt daher als das Symbol der neuen Seidenstraße.

Zukünftig übernimmt Markus Teuber die Aufgaben des Chinabeauftragten für die Stadt Duisburg. Gleichzeitig wird der Chinabereich neu aufgestellt. Neben seinen repräsentativen Terminen wird sich Teuber federführend um den strategischen Austausch mit den übrigen Akteuren im Bereich China kümmern. Ziel ist die weitere Ansiedlung chinesischer Unternehmen in der Stadt.

Ergänzt werden diese Aktivitäten durch die Einrichtung des Referates für Chinaangelegenheiten, das im Dezernat von Oberbürgermeisters Sören Link angesiedelt wird. Es unterstützt nicht nur den neuen Chinabeauftragten bei seinen Aufgaben, sondern kümmert sich verwaltungsintern um alle für chinarelevanten Belange.

Volljurist Markus Teuber war von 1982 bis zu seinem Ruhestand 2019 für die Duisburger Hafen AG tätig, dort in verschiedenen leitenden Funktionen bei der Muttergesellschaft sowie als Geschäftsführer mehrerer Tochtergesellschaften in der Geschäftsleitung der Unternehmensgruppe, zuletzt seit 2008 Generalbevollmächtigter der Duisburger Hafen AG. Im Rahmen seiner Tätigkeiten betreute er auch den Auf- und Ausbau der Geschäftsbeziehungen zu chinesischen Unternehmen.

Oberbürgermeister Sören Link: „Die Beziehungen zu China und der damit verbundene wirtschaftliche Nutzen für die Stadt Duisburg spielen eine immer größere Rolle. Ich bin sehr froh darüber, dass wir mit Markus Teuber einen ausgewiesenen Fachmann gewinnen konnten, der die Arbeit von Johannes Pflug Arbeit fortsetzt. Gemeinsam werden wir den Standort Duisburg als China-Stadt weiter stärken.“

Zitat Markus Teuber: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Aufgrund der in Duisburg gegebenen Rahmenbedingungen bestehen gute Chancen dass wir durch die Gewinnung von chinesischen Unternehmen zusätzliche Wertschöpfung am Standort realisieren und neue Arbeitsplätze geschaffen werden.”

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Duisburg)