Stadt Duisburg – Spendenübergabe im Duisburger Tierheim

Stadt Duisburg – Spendenübergabe im Duisburger Tierheim

Duisburg Die städtische Veterinärüberwachung hat mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Duisburg einen dringend benötigten Heißluftsterilisator für das Tierschutzzentrum Duisburg e.V. als Betreiber des Duisburger Tierheims gekauft.

 

Oberbürgermeister Sören Link: „Eine gute technische Ausstattung ist für den Tierschutz im Zentrum unerlässlich. Ich finde es toll, dass uns die Sparkasse dabei tatkräftig unterstützt.“

 

„Der technische Fortschritt in der Tiermedizin ist bemerkenswert. Hier gilt es im Interesse von Mensch und Tier Schritt zu halten. Dazu sind Investitionen notwendig, die die Sparkasse Duisburg gerne ermöglicht“, erläutert Marcus Budinger, stellvertretendes Mitglied des Vorstandes, die Hintergründe für das Engagement der Sparkasse.

 

Im Duisburger Tierheim werden häufig notwendige Operationen zur Versorgung von Tieren durchgeführt. Der neue Sterilisator dient u.a. für die Kastrationen von Katzen, um deren unerwünschte Vermehrung zu vermeiden. Dazu sind zahlreiche tierärztliche Instrumente erforderlich, die vor jeder Verwendung am Tier sorgfältig sterilisiert werden müssen.

 

Der alte Sterilisator war für die Operationen nicht mehr ausreichend. Mit dem neuen leistungsfähigen Gerät kann das Operationsbesteck jetzt wesentlich schneller und sicherer sterilisiert werden. Die Kosten für den neuen Heißluftsterilisator betrugen 1.500 Euro.

 

Titelfoto: v.l.n.r. Oberbürgermeister Sören Link, Marcus Budinger, stellvertretendes Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Duisburg, Christina Blachnik, Institutsleiterin der Stabsstelle Verbraucherschutz und Norma Puchstein, 1. Vorsitzende des Tierschutzzentrum Duisburg e. V.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)