Stadt Kamp-Lintfort -Unterstützung bei Onlinebuchung von Impfterminen

Stadt Kamp-Lintfort -Unterstützung bei Onlinebuchung von Impfterminen

Unterstützung bei der Onlinebuchung von Impfterminen

Die Anlaufstellen im Geisbruch und im Gestfeld bieten Menschen über 80 Jahre Unterstützung bei der Buchung ihrer Impftermine

Kamp-Lintfort Seit Montag können alle über 80-Jährigen, die nicht in einer stationären Pflegeeinrichtung leben, bei der Kassenärztlichen Vereinigung NORDRHEIN Termine für ihre Corona-Schutzimpfung sowohl telefonisch als auch digital buchen. Gerade Letzteres stellt diese Altersgruppe jedoch vor erhebliche Herausforderungen. Oftmals gibt es in den Haushalten gar keinen Computer oder Internetanschluss und auch Angehörige stehen nicht immer zur Verfügung. „Wir haben in den vergangenen Tagen bereits viele Rückmeldungen unserer Seniorinnen und Senioren erhalten, die sich Hilfe bei der Buchung ihrer Termine wünschen“, sagt die städtische Mitarbeiterin Jeannette Fritz, „denen möchten wir natürlich gern behilflich sein.“

Deshalb bietet die Stadt Kamp-Lintfort mit ihren Anlaufstellen für ältere Menschen den Seniorinnen und Senioren Unterstützung an. Ab 2. Februar 2021 steht die Anlaufstelle im Gestfeld immer dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr und die Anlaufstelle im Geisbruch immer mittwochs von 8 bis 14 Uhr telefonisch für die Online-Terminbuchung zur Verfügung. Dieses Angebot ist insbesondere für denjenigen Älteren gedacht, die über wenig Selbsthilfemöglichkeiten verfügen. In Ausnahmefällen ist auch ein Termin vor Ort in den Anlaufstellen unter Einhaltung aller Hygieneregelungen möglich. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung ist dabei aber ebenfalls zwingend erforderlich.

Anlaufstelle für ältere Menschen, Ferdinantenstr. 17, Tel: 02842 – 9284171: Mittwoch 8:00 – 14:00 Uhr
Anlaufstelle Gestfeld, Rundstr. 37a, Tel: 02842 – 9094942: Dienstag und Donnerstag 8:00 – 16:00 Uhr

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)