Stadt Moers – Ein Blick hinter die Kulissen der Demokratie

Stadt Moers – Ein Blick hinter die Kulissen der Demokratie

Moers. (pst) Die Stadt Moers sucht noch Helferinnen und Helfer für die Bundestagswahl. Wer Wahlhelferin oder Wahlhelfer ist, erfährt bei dem Ehrenamt am Wahlsonntag, 26. September, mehr über die Abläufe in einem Wahllokal – vom Aufbau der Urnen und der restlichen Einrichtung übers Kreuze setzen bis zur Auszählung. In Frage kommen wahlberechtigte Moerserinnen und Moerser. Das sind alle ab 18 Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Unterschiedliche Funktionen zu besetzen

Die Wahlhelfer sind während der Öffnungszeiten des Wahllokals von 8 bis 18 Uhr im Schichtdienst eingeteilt. In diesem Zeitraum sorgen sie für einen reibungslaufen Ablauf der Wahl. Sie prüfen unter anderem die Wahlberechtigung, händigen die Stimmzettel aus und sorgen für die Einhaltung der Hygienebestimmungen. Nach 18 Uhr helfen alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bei der Auszählung der Stimmen, um das Wahlergebnis zu ermitteln. Zu besetzen sind unterschiedliche Funktionen wie Wahlvorsteher, Schriftführer und Beisitzer. Für den ehrenamtlichen Einsatz bekommen die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ein ‚Erfrischungsgeld‘ je nach Tätigkeit von 20 bis 40 Euro.

Infobox: Anmeldungen sind über die Internetseite der Stadt Moers www.moers.de im Bereich ‚Aktuelles‘ oder direkt bei der Fachgruppe Wahlen möglich. E-Mail: wahlhelfer@moers.de, Telefon: 0 28 41 / 201-654 (Natascha Gehrken)

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)