Stadt Moers – Gesundheitsforen rund um Themen von Kopf bis Fuß

Stadt Moers – Gesundheitsforen rund um Themen von Kopf bis Fuß

Moers. (pst) Elf Mal sprechen Expertinnen und Experten im Gesundheitsforum der vhs Moers – Kamp-Lintfort über Gesundheitsthemen und tauschen sich mit dem Publikum aus. Jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr können Interessierte kostenlos zu den Vorträgen kommen. Sie thematisieren den menschlichen Körper von Kopf bis Fuß, von Körper bis Seele. Es geht unter anderem um die Bauchspeicheldrüse, Bluthochdruck, Darmkrebs oder Schulterschmerzen. Aber auch psychische Probleme wie Depressionen spielen bei der Reihe eine Rolle. Die vhs bietet die Veranstaltungen gemeinsam mit Referentinnen und Referenten des Krankenhauses Bethanien, des St. Bernhard-Hospitals Kamp-Lintfort und des Bündnisses gegen Depression im Kreis Wesel an. Je nach Pandemielage können sich die Rahmenbedingungen noch ändern.

Auftakt-Vortrag handelt von Altersdepressionen

Der erste Vortrag ist am Donnerstag, 16. September, im Alten Landratsamt. An diesem Abend geht es um seelische Gesundheit im Alter. Eine Fachberaterin spricht mit den Anwesenden einerseits über Symptome und Ursachen von Depressionen im Alter. Hierzu können beispielsweise eingeschränkte körperliche Gesundheit und Mobilität oder der Verlust des Partners zählen. Im Weiteren geht sie auf Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten ein. Zudem thematisiert sie, was jeder präventiv für sich selbst tun kann, um die Wahrscheinlichkeit zu mindern, im Altern an einer Depression zu erkranken.

Infobox: Die vhs bittet um telefonische Anmeldung für die einzelnen Veranstaltungen unter 0 28 41 / 201-565 oder volkshochschule@moers.de. Weitere Informationen finden sich online auf www.vhs-moers.de.

Foto: Bettina Schilling spricht am 16. September über Depressionen im Alter. (Foto: privat)

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)