Stadt Moers – Grafschafter Musenhof startet am 26. Juli Ferienprogramm

Stadt Moers – Grafschafter Musenhof startet am 26. Juli Ferienprogramm

 

 

Moers. (pst) Am Montag, 26. Juli, können beim Ferienprogramm des Grafschafter Musenhofs Kinder das Mittelalter „live“ in der Spiel- und Lernstadt erleben. „Die Geschichte baut darauf auf, dass die Pest die Stadt heimgesucht hat und die brachliegende Stadt nach der Seuche wieder auf Vordermann gebracht werden soll“, erläutert Museumsleiterin Diana Finkele. Die Kinder von sechs bis zwölf Jahren können im wöchentlichen Wechsel alte und vergessene Handwerksberufe kennenlernen. Sie lernen, was Zünfte und Gilden sind und welche Berufe des Mittelalters mittlerweile in Vergessenheit geraten sind. Bis zum 13. August können die jungen Handwerkerinnen und Handwerker in den Workshops beispielsweise münzen, spinnen und färben. In der ersten Woche des Ferienprogramms mit dem Titel stehen unter anderem der Münzschmied und der Geldwechsler im Fokus. Die Kinder prägen dann die damalige Währung ‚Moerser Möhrchen‘ und lernen, wie man mit dem Geld umgeht. Natürlich dürfen sie sich nicht über den Tisch ziehen oder sich ihr Geld von den ‚Beutelschneidern‘ stehlen lassen.

 

Schnürschuhe dürfen mitgenommen werden

Um ‚Holz & Stein‘ geht es in der zweiten Woche ab 2. August. Unter anderem stellen die Kinder Dachziegel oder Bodenfliesen her und schöpfen selbst Papier. Ab 9. August dreht sich alles um ‚Kleidung & Fußwerk‘. „Die Kinder können dann Schürschuhe herstellen, die sie mit nach Hause nehmen dürfen“, erklärt Kulturpädagoge Patrick Bohndörfer. Er tüftelt aktuell noch an einem Rezept für eine haltbare Färbung von Kleidungsstücken. Die Farben stammen von Pflanzen aus dem Hochbeet des Musenhofs. Da die Kinder sich schmutzig machen könnten, empfiehlt das Team unempfindliche Kleidung in der Woche. Grundsätzlich rät Museumsleiterin Diana Finkele dazu, die Kinder mit witterungsgerechter Kleidung und mit Verpflegung für den Vor- oder Nachmittag auszustatten.

 

Infobox:

Eltern können Ihre Kinder können wochenweise jeweils für den Vormittag oder Nachmittag anmelden – maximal zwei Wochen am Stück. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr sowie 15 bis 18 Uhr. Die Gruppengröße beträgt maximal 25 Kinder. Die Anmeldung erfolgt über den Besucherservice im Moerser Schloss, persönlich, telefonisch unter 02841- 201 68 200 oder per Email an musenhof@moers.de. Die Eltern und Kinder werden gebeten, bei Anreise und Abholung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Nach aktuellem Stand ist zu Beginn der Teilnahme am Ferienprogramm ein aktueller Negativ-Testnachweis erforderlich sowie im Abstand von jeweils drei Tagen ein weiterer.

 

Foto: Kulturpädagoge Patrick Bohndörfer und Museumsleiterin Diana Finkele freuen sich auf den Start des Ferienprogramms für Kinder von sechs bis zwölf Jahren im Grafschafter Musenhof. Thema ist vom 26. Juli bis 13. August das Handwerk im Mittelalter. (Foto: pst)

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)