Stadt Moers – Literatour 100 war in Moers voller Erfolg

Stadt Moers – Literatour 100 war in Moers voller Erfolg

Moers. (pst) Gleich drei exklusive Lesungen an einem Tag konnten die Moerserinnen und Moerser am Samstag, 7. August, erleben. Sie wurden organisiert von der Bibliothek Moers und vom Netzwerk literaturgebiet.ruhr im Rahmen des Moerser Kultursommers sowie der Reihe Literatour 100. „Dank der vielen Kooperationspartner in Moers konnte hier ein Fest rund ums Lesen und um die Literatur auch im Kleinen stattfinden – so wie es die Literatour 100 im gesamten Ruhrgebiet geplant hatte. Eine tolle Möglichkeit, wieder ein Stückchen Kultur anbieten zu können“, freut sich Uschi Friebel vom Organisationsteam der Bibliothek Moers. Den Startschuss bildete am Vormittag die Lesung im Schacht IV mit den Autorinnen Anja Kiel und Inge Meyer-Dietrich. Die beiden lasen vor allem für Kinder und Jugendliche aus ihrem im Bergbau-Milieu angesiedelten Fantasy-Roman „Die Hüter des Schwarzen Goldes“. Dabei kam nicht nur Spannung auf, sondern die Autorinnen transportierten auch viele Informationen rund um den Alltag im Kohleabbau.

 

Gegenstände schwebten durch die Luft

Die Experimentier-Show mit Physikant Matthias Salewski war aufgrund der unsicheren Wetterlage in die Bibliothek Moers verlegt worden. Dort schwebten verschiedene Gegenstände auf einmal in der Luft, andere Materialien wurden geschrumpft und das Publikum durfte vielfach mitraten, wie die Experimente wohl ausgehen würden. Ein Riesenspaß für Groß und Klein. Nach Mallorca entführte die humorige Lesung von WDR-Moderator Jürgen Mayer  die Gäste am Abend. Gut gelaunt plauderte der Autor über die Hintergründe der verschiedensten Geschichten und lieferte das ein´ oder andere Angeberwissen für die nächste Party. Das ursprünglich im Musenhof geplante Picknick konnte auch in der Bibliothek stattfinden.

Fotos: Bibliothek Moers

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)