Stadt Moers – Stadt fördert ‚Balkonkraftwerke‘:

Stadt Moers – Stadt fördert ‚Balkonkraftwerke‘:

 Solarstrom vom Balkon

Moers. (pst) Den eigenen Solarstrom erzeugen ganz ohne Photovoltaikanlage auf dem Dach: Die Stadt unterstützt im Rahmen eines neuen Förderprogramms jene Moerserinnen und Moerser, die sich ein Stecker-Solargerät in Betrieb nehmen (Foto: Verbraucherzentrale Energieberatung). Zum Auftakt der Förderkampagne bietet die Stadtverwaltung einen kostenlosen Online-Vortrag. Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale Wesel informiert am Dienstag, 11. Mai, um 18.30 Uhr. „Wer sich ein Solargerät anschafft, kann damit am eigenen Balkon zur Energiewende aktiv beitragen und dabei auch noch Geld sparen. Denn dieser selbsterzeugte Strom ist günstiger als der vom Netz“, betont Anika Siebert, Umweltplanerin der Stadt Moers. In dem Vortrag spricht der Energieberater darüber, warum sich die ‚Balkonkraftwerke‘ lohnen und was dabei zu beachten ist – in technischer, finanzieller und rechtlicher Hinsicht. Die Förderung der Stecker-Solargeräte soll auch beim ‚Wattbewerb‘ – einer Challenge unter 70 Kommunen – helfen. Bei der Herausforderung geht es darum, welche Stadt die Photovoltaik-Leistung pro Einwohner am schnellsten verdoppelt. So sollen Bürgerinnen und Bürger motiviert werden, sich an der Energiewende zu beteiligen.

Infobox: Anmeldungen sind bis zum 10. Mai an anika.siebert@moers.de möglich. Weitere Infos zu der Förderung der Balkonkraftwerke finden Interessierte auf der Homepage der Stadt Moers.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Moers)