Stadt Moers – vhs feiert im Herbstsemester das ‚überleben‘

Stadt Moers – vhs feiert im Herbstsemester das ‚überleben‘

Moers. (pst) „Wir freuen uns, dass wir wieder ein Programmheft in den Händen halten!“ Die Erleichterung über ein hoffentlich halbwegs normales Semester ist nicht nur bei Beate Schieren-Ohl, Leiterin der vhs Moers – Kamp-Lintfort, groß. Auch die Dozentinnen und Dozenten sind froh, im Herbstsemester ab 13. September endlich wieder unterrichten zu können. Da die vhs „die Zeit des Lockdowns nicht vertrödelt hat“, ist sie nun technisch auf verschiedene Szenarien eingestellt: die hybride Form – also digitaler Unterricht kombiniert mit Präsenz – und rein digitale Kurse. „Im Falle eines neuen Lockdowns können wir mehr auf digital umstellen, auch ein komplettes Streaming ist möglich.“ So weit will die vhs-Leiterin allerdings noch nicht denken – sondern das ‚überleben‘ – so der Titel des Semesterthemas – feiern. Anmeldungen sind ab sofort möglich: schriftlich (mit Anmeldekarte), persönlich (Geschäftsstelle Moers, Wilhelm-Schroeder-Straße 10), telefonisch (0 28 41 / 201-565) oder online (www.vhs-moers.de).

Das eigene Yoga-Kissen nähen

‚Überleben der Demokratie‘, ‚Zivilcourage – Mut zum Widerspruch und Widerstand‘, ‚Den Burnout überleben‘ und ‚Krisenmarketing – Wirtschaftliches Überleben in der Krise‘ gehören zum Beispiel zu den Schwerpunktangeboten, aber auch das heikle Thema ‚Triage – Wer soll überleben, wenn nicht alle überleben können?‘ Die Idee für ‚Teamgespräche gekonnt online moderieren mit Zoom und Co‘ ist ebenfalls in der Lockdown-Zeit entstanden. Hinzu kommen wieder mehr klassische vhs-Kurse und „endlich endlich wieder Nähkurse.“ Beate Schieren-Ohl empfiehlt beispielsweise den Online-Kurs ‚Das eigene Yogakissen nähen‘ – quasi eine Verbindung von zwei vhs-Klassikern. Die Teilnehmenden können aber auch ‚Kalle, den Weihnachtselch‘ oder nachhaltig mit alten Kleidungsstücken nähen. Im Rahmen von ‚2021 – 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland‘ ist u. a. ‚Jüdischer Humor – Jüdische Witze‘ im Programm vertreten. Der ‚Lese-Workshop‘ richtet sich an Erwachsene, die noch besser im Lesen werden möchten – ungezwungen und mit Spaß. Das sollte wiederum am besten für das ganze Semester gelten.

Infobox: Das Programmheft ist ab sofort unter anderem in den vhs-Geschäftsstellen, Buchhandlungen, Sparkassenfilialen und einigen Edeka-Märkten kostenlos erhältlich.

Foto:Das vhs-Team freut sich über das gedruckte Programmheft – und natürlich auf das neue Semester mit mehr Präsenz-Angeboten. (Foto: pst)

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Moers)