Stadt Neukirchen-Vluyn

Stadt Neukirchen-Vluyn

Coronaschutz: Stadt sperrt Himmelstreppe
Wanderwege zur Halde Norddeutschland sind weiter zugänglich

Neukirchen-Vluyn Die Stadtverwaltung sperrt aus Gründen des Coronaschutzes die Himmelstreppe auf der Halde Norddeutschland. Die Wanderwege zur Halde hinauf bleiben geöffnet. Hintergrund ist u. a. die landesweit verschärfte Maskenpflicht.
Bei den Kontrollen in jüngerer Vergangenheit hat die Stadt festgestellt, dass die Maskenpflicht auf der Treppe vielfach nicht beachtet wird. „Das Wetter wird wieder besser, dann sind noch mehr Menschen auf der Halde unterwegs“, so Bürgermeister Köpke. „Während die Situation auf dem Haldentop unkritisch ist, da Abstand gehalten werden kann, bewerten wir die Treppe als schwieriger. Aufgrund ihrer geringen Breite ist der Mindestabstand nicht gewährleistet. Da sich nur wenige Menschen an die Maskenpflicht gehalten haben, sehen wir uns leider zu diesem Schritt gezwungen.“
Die Stadtverwaltung ruft ausdrücklich dazu auf, anstelle der Treppe die Wanderwege zu nutzen.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Neukirchen-Neukirchen-Vluyn)