Stadt Rheinberg/Stadt Xanten/Gemeinde Alpen/Gemeinde Sonsbeck – „Starke Frauen – Starke Kommunen“

Stadt Rheinberg/Stadt Xanten/Gemeinde Alpen/Gemeinde Sonsbeck – „Starke Frauen – Starke Kommunen“

„Starke Frauen – Starke Kommunen“ –
Kostenloses Online-Angebot am 07.03.2021 anlässlich des
Internationalen Frauentages 2021

Rheinberg Seit über 100 Jahren wird europaweit der „Internationale Frauentag“ mit Aktionen und
Veranstaltungen gefeiert. In diesem Jahr am 8. März ist der von vielen Frauen liebgewonnene
Besuch von Empfängen, Darbietungen und/oder Workshops leider in persönlicher Form
aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Kreativität ist gefragt – neue Wege dürfen
gefunden werden und in Zukunft an der ein oder anderen Stelle sicher eine bleibende
Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten darstellen.
Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheinberg, Karin Becker, bietet in diesem Jahr
erstmalig in Kooperation mit der Volkshochschule Rheinberg, Xanten, Alpen und Sonsbeck
eine digitale Veranstaltung am Sonntag, den 7. März 2021 ab 15.30 Uhr an.
Unter dem Thema „Starke Frauen – starke Kommunen“ wird die politische Referentin Birgitt
Höhn Einblicke in die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von vielfältigen Aufgaben aus dem
Privat- und Berufsleben und der Anstrebung eines politischen Mandats zeigen.
Frauen jeden Alters sind eingeladen, sich bei der kostenlosen Online-Veranstaltung in Form
einer Videokonferenz zu informieren und einzubringen. Viele Frauen haben sicher schon im
Laufe Ihres Alltags festgestellt, dass bestimmte Bedarfe entweder nicht gedeckt werden oder
durchaus besser gelöst werden könnten. Das kann bei der Mobilität ein Punkt sein, bei der
Kinderbetreuung und, und, und….
Frauen haben nach wie vor überwiegend einen anderen Alltag als Männer, allein schon weil
die sogenannte „Care-Arbeit“ weitgehend immer noch von Frauen erledigt wird. Daraus
ergeben sich z.B. andere Wegeketten für Frauen und damit ein anderer Anspruch an Mobilität.
Dies ist nur ein kleines Beispiel für die Notwendigkeit, weibliche Bedarfe in der (Kommunal-)
Politik zu benennen und nach Möglichkeit auch umzusetzen.
Es soll einen möglichst lebhaften Austausch geben, zu dem sich jede Frau kostenfrei an Ihrem
Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) beteiligen kann.
Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Volkshochschule unter der Telefonnummer
02843/907400 oder per eMail unter vhs@vhs-rheinberg.de.
Die Volkshochschule versendet dann einen Link für die Teilnahme.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Rheinberg)