Stadt Xanten – One Billion Rising – Aktion zum Valentinstag: Auf Abstand zusammenstehen

Stadt Xanten – One Billion Rising – Aktion zum Valentinstag: Auf Abstand zusammenstehen

One Billion Rising – Aktion zum Valentinstag: Auf Abstand zusammenstehen

Xanten Eigentlich sollte der Valentinstag am 14. Februar ein unbeschwerter Tag der Liebe sein. Die Realität vieler Frauen und Mädchen ist jedoch eine andere: Laut Statistik der Vereinten Nationen erfährt jede Dritte in ihrem Leben Gewalt, das entspricht einer Milliarde Frauen und Mädchen rund um den Globus.
Weltweit beteiligen sich am Valentinstag Frauen an der Aktion „One Billion Rising“ (englisch: Eine Milliarde erhebt sich). Eine Protestaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel nutzen diesen Tag ebenfalls normalerweise, für gemeinsame öffentliche TanzProtestAktionen, um ihre Solidarität zu demonstrieren. Aufgrund der Pandemie können diese Aktionen in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Dennoch ist es wichtig darauf hinzuweisen, denn der Anteil gewaltsamer Übergriffe gegen Frauen ist enorm in die Höhe geschnellt.
Wie viele Frauen im vergangenen Jahr in Deutschland Opfer von Gewalt geworden sind, ist noch nicht klar; die offiziellen Zahlen für 2020 liegen noch nicht vor. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sich die Lage wegen der Corona-Pandemie weiter verschlechtert hat. Seit Anfang der Pandemie sind rund 1000 Beratungen wöchentlich zum Thema Gewalt in Partnerschaften und ehemaligen Partnerschaften beim Hilfetelefon des Bundesministeriums eingegangen. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen.
Wir die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel bitten Sie um Ihre Unterstützung: Teilen Sie zum Valentinstag am 14. Februar unser Video https://youtu.be/pMUIWJQd4gs in den sozialen Netzwerken, um so auf das Thema aufmerksam zu machen. Die Gewalt gegen Frauen muss ein Ende finden – dazu möchten wir gemeinsam mit Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin der Stadt Wesel), Rene Schneider (Landtagsabgeordneter NRW), Christoph Fleischhauer (Bürgermeister in Moers), Christoph Landscheidt (Bürgermeister in Kamp-Lintfort) und allen anderen Bürgermeistern im Kreis Wesel, beitragen. Jede und jeder Einzelne kann ein Zeichen setzen. Wir wünschen allen Frauen, dass sie sich trauen, nicht mehr schweigen und aufstehen.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Xanten)