Die Solarmetropole Ruhr und die Stadt Xanten starten ihren Rollout in der energetischen Gebäudesanierung und informieren mit der Verbraucherzentrale NRW über Sanierungsthemen.

Xanten Gemeinsam mit dem Handwerk Region Ruhr, der Stadt Xanten und 14 weiteren Kommunen der Metropole Ruhr hat der Regionalverband Ruhr 2018 die Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr ins Leben gerufen, um den Ausbau von Solarenergie zu unterstützen. Drei erfolgreiche Projektjahre später wird das Projekt nun um ein großes Themenfeld erweitert, der energetischen Gebäudesanierung.

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW startet dafür am Dienstag, den 25. Januar 2022 die erste regionale Online-Themenreihe Sanierung, in der über verschiedene Sanierungsmöglichkeiten informiert wird. Wussten Sie, dass laut Umweltbundesamt rund 35 % des Energieverbrauchs durch Gebäude verursacht wird und somit etwa 30 % der CO2-Emissionen? Schon einfache Einzelmaßnahmen an Ihrem Gebäude, wie die Optimierung Ihrer Heizung, können den Energiebedarf deutlich reduzieren. Und das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Vor allem, weil es für viele Sanierungsmaßnahmen hohe Förderungen von Bund, Ländern und Kommunen gibt.

Die Vorträge richten sich besonders an Wohnungs- und Gebäudeeigentümer, bei denen umfassende oder einzelne Sanierungsmaßnahmen bevorstehen. Aber auch Mieter werden durch den Vortrag „Energiesparen zu Hause“ einbezogen, denn auch ohne Sanierungsmaßnahmen können bedeutende Energiemengen im Haushalt eingespart werden.

Hier sind alle Online-Vorträge im Überblick:

            25.01.2022: Was kommt nach der Ölheizung?

            08.02.2022: Modernisierung oder verkaufen – ein Blick in die Zukunft

            22.02.2022: Wie dämme ich mein Haus umweltfreundlich?

            08.03.2022: Moderne Fenster und Türen

            22.03.2022: Energiesparen zu Hause

            05.04.2022: Fördermittdschungel 

Die Online Vorträge sind für alle Teilnehmer kostenlos und finden über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Sie benötigen lediglich ein Endgerät wie PC, Laptop oder Tablet sowie einen Internetzugang. Start ist immer dienstags um 18 Uhr, das Ende der Veranstaltung je nach Fragen und Teilnehmerzahl gegen 20 Uhr. Eine vorherige Online-Anmeldung ist erforderlich um die Zugangsdaten zu erhalten. Anmelden können Sie sich unter https://solar.metropole.ruhr/veranstaltungen/.

Unabhängig davon können Xantener Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auch eine Energieberatung der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und die Terminvereinbarung finden Sie auf der Seite www.xanten.de/de/dienstleistungen/energieberatung/.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Xanten)