Mit unsterblichen Walzer- Polka- und Operettenmelodien ins

neue Jahr 2022.

Mit dem europäischen Festivalorchester unter der leitung von Alexander Steinitz bringt die Musikalische Gesellschaft Rheinberg das Flair des alljährlich stattfindenden Neujahrskonzertes im goldenen Wiener Musikvereinssaal in die Rheinberger Stadthalle.

Die Musik stammt von den wichtigsten Vertretern der Wiener Strauss-Dynastie, Johann Strauss Vater, Johann Strauss Sohn und dessen Brüder Josef und Eduard Strauss. Ihre beschwingte Musiksprache hat längst die Bühnen der Welt erobert. Zu Gast im Programm sind dabei z. B. auch Werke von zeitgenössischen Komponisten wie Carl Millöcker, Carl Zeller aber mit Franz Lehár auch Vertreter der silbernen Wiener Operettenära.

Vielleicht auch durch das Ritual der Wiener Neujahrskonzerte wurden die Melodien der Strauss Dynastie zur beliebtesten Neujahrsmusik weltweit. Die Klangzauberer mit Nachnamen Strauss sind über die Jahrzehnte die musikalischen Symbolfiguren für wienerische Eleganz und Leichtigkeit geworden.

Die Zeitgenossen Millöcker, Zeller und Lehár passen perfekt in diesen künstlerischen Duktus, den Nikolaus Harnoncourt gern – und keineswegs abwertend- mit Wiener Folklore bezeichnet. Mit dieser Musik wird von der Piccoloflöte bis zum Kontrabass jeder Musiker zum Wiener.

Tickets sind noch erhältlich bei:

Christian Komossa | Rheinberg
Buchhandlung am Rathaus | Kamp-Lintfort
Stadtinformation Moers
EVENTIM -> musikalische-gesellschaft.de.

Die Veranstaltung wird unter 2G+ Bedingungen durchgeführt. Einlass ist ab 18.15Uhr.

(Quelle: Musikalische Gesellschaft Rheinberg)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.