Kreis Wesel – Die Niederrheinische Raderlebniswoche steht vor der Tür

Kreis Wesel – Die Niederrheinische Raderlebniswoche steht vor der Tür

Route aussuchen und losradeln!
Vom 8. – 15. August kann man den Niederrhein unter dem Motto „Stadt.Land.Fluss“ erradeln. 63 Orte zwischen Rhein und Maas bieten insgesamt 94 verschiedene Tourentipps an.  Allein im Kreis Wesel können Interessierte 15 Routen zum Großteil über das Knotenpunktsystem erradeln.

Um den traditionellen eintägigen Niederrheinischen Radwandertag trotz aller nötigen Abstandsregelungen stattfinden lassen zu können, wurde das Konzept in diesem Jahr in eine Raderlebniswoche überführt. Auf feste Start- und Endzeiten sowie Stempelstellen wird verzichtet.
Auf jeder Tour sind besondere Highlights und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. So kann bei dem Tourentipp Nr. 39 „Industriekultur am Niederrhein“ (ca. 37 km) in Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn zum Beispiel Bergbaugeschichte hautnah erlebt werden. Auf der 102 Meter hohen Halde Norddeutschland bietet sich ein wunderbarer Blick über den Niederrhein und das angrenzende Ruhrgebiet.

Der 55 km lange Tourentipp Nr. 34 steht ganz im Zeichen von Vater Rhein. Die Rundtour führt durch Voerde, Dinslaken, Rheinberg und Wesel stets entlang des Rheinufers. Nach der Rheinüberquerung über die Niederrhein Brücke in Wesel fährt man durch den renaturierten Lippemündungsraum. Per Fähre geht es dann von Duisburg-Walsum weiter in die ehemalige Festungsstadt Rheinberg-Orsoy mit Relikten der alten Stadtmauer, dem Pulverturm und der Rheinpromenade.

Ein besonderes Erlebnis hat der Tourentipp Nr. 35 rund um Dinslaken, Hünxe und Voerde zu bieten. Mittels Muskelkraft bringt die unbemannte Gierseilfähre „Quertreiber“ die Radfahrer ans andere Ufer der Lippe. Außerdem lädt die Dinslakener Altstadt mit historischen Gebäuden zum Verweilen ein.

Tourentipp Nr. 43 „Von Rittern und Römern“ führt durch Alpen, Issum, Sonsbeck und Xanten und ist landschaftlich sehr abwechslungsreich. Mit der Sonsbecker Schweiz und dem Fürstenberg ist die Strecke recht hügelig führt abschließend allerdings zu einer einmaligen Aussicht.

Auch in diesem Jahr können die Teilnehmenden der Raderlebniswoche wieder an einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es unter anderem ein Fahrrad und Gutscheine für Erlebnisse am Niederrhein. Für die Teilnahme müssen auf der Strecke Schlüsselwörter notiert und in ein Kontaktformular auf der Internetseite www.niederrhein-tourismus.de/raderlebniswoche eingeben werden.

Alle Informationen zu den Routen der Niederrheinischen Raderlebniswoche sowie Karten und gpx-Tracks sind auf der Homepage des Kreises Wesel (www.tourismus-kreiswesel.de) unter der Rubrik Freizeitangebote – Radfahren zu finden.
Kontakt: Kreis Wesel – EntwicklungsAgentur Wirtschaft, E-Mail: eaw@kreis-wesel.de

(Quelle: Pressemitteilung Kreis Wesel)