Kreis Wesel – Kommunales Integrationszentrum Kreis Wesel sucht interessierte Sprachmittler*innen

Kreis Wesel – Kommunales Integrationszentrum Kreis Wesel sucht interessierte Sprachmittler*innen

Jetzt als Sprachmittler engagieren

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Wesel sucht Interessierte, die sich ehrenamtlich als Sprachmittlerin oder Sprachmittler engagieren möchten. Wer gerne beim Kundenkontakt in Behörden und Bildungs- und Sozialeinrichtungen unterstützen möchte und eine eigene Zuwanderungsgeschichte oder mehrjährige Lebenserfahrung im Ausland vorweist, kann sich bis Montag, 24. Mai, beim KI informieren und anmelden. Nach einem Motivationsgespräch und einer Eignungsfeststellung erhalten die Ehrenamtlichen eine Qualifizierungsschulung, die sie auf die Tätigkeit vorbereitet.

Als Sprachmittlerin oder Sprachmittler sollten Interessierte Deutsch und mindestens eine weitere Sprache auf Stufe B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ beherrschen. Die Aufwandsentschädigung richtet sich nach der Einsatzzeit der Ehrenamtlichen.

Gelingende sprachliche Verständigung ist eine Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Kundenkontakt in Behörden, sozialer Beratung und Bildungseinrichtungen. Seit August 2020 hat das KI des Kreises Wesel zur weiteren Verbesserung des Service und der Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund einen kreisweiten Sprachmittlerpool aufgebaut. Hier engagieren sich inzwischen kreisweit 31 ehrenamtliche Sprachmittlerinnen und Sprachmittler und übersetzen in 27 Sprachen. Das Angebot soll 2021 weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen gibt Burçin Gizem Şahin unter 0281/207-2248 oder per E-Mail an sprachmittlerpool@kreis-wesel.de.

(Quelle:Pressemitteilung Kreis Wesel)