Region Niederrhein -Niederrheinische IHK – Karriere neben dem Beruf vorantreiben

Region Niederrhein -Niederrheinische IHK – Karriere neben dem Beruf vorantreiben

IHK bietet Praxisstudiengang zum Handelsfachwirt 

Der Handel ist einer der größten Arbeitgeber bundesweit und bietet zahlreiche berufliche Perspektiven. Am 15. September beginnt der berufsbegleitende Praxisstudiengang „Geprüfte Handelsfachwirte“ der Niederrheinischen IHK. Der Lehrgang setzt eine berufliche Vorbildung voraus und entspricht nach EU-Vorgaben dem Bachelorniveau.

Voraussetzungen und Berufsmöglichkeiten

Bewerben können sich berufserfahrene kaufmännische Mitarbeiter aus dem Bereich Handel sowie Verkäufer und Fachlageristen für Führungs- und Managementaufgaben im institutionellen und funktionellen Handel. Mit Abschluss qualifizieren sich die Teilnehmer für Planungs-, Durchführungs- und Kontroll-Tätigkeiten im Bereich Einzelhandel, Groß- und Außenhandel. können unter der Nutzung betriebswirtschaftlicher und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente selbstständig und eigenverantwortlich übernommen werden. Auch wer sich selbstständig machen will, schafft mit dem Geprüften Handelsfachwirt eine solide Basis für die Existenzgründung.

Ablauf

Der Praxisstudiengang findet berufsbegleitend und in Präsenz statt, über einen Zeitraum von etwa zwölf Monaten. Der Unterricht wird unter Berücksichtigung der geltenden Regeln der Coronaschutzverordnung durchgeführt und alternativ als E-Learning oder „Blended Learning“ angeboten. Eine staatliche Förderung mittels Aufstiegs-BAföG ist möglich. 

Weitere Informationen zu den Inhalten, Zulassungsvoraussetzungen, Kosten und Fördermöglichkeiten sowie das Online-Anmeldeformular finden Sie unter www.ihk-niederrhein.de. IHK-Ansprechpartnerin ist Johanna Siebers, Telefon 0203 2821-288, E-Mail siebers@niederrhein.ihk.de

(Quelle: Pressemitteilung Niederrheinische IHK)