Rheinberg-Budberg – Phosphorbrandbombe aus Zweiten Weltkrieg gesichert

Rheinberg-Budberg – Phosphorbrandbombe aus Zweiten Weltkrieg gesichert

Kampmittelbeseitigungsdienst NRW in Budberg
Rheinberg-Budberg (sass) Bei Aushubarbeiten in einem Garten auf der Straße Spanische Schanzen traf heute morgen eine Baggerschaufel auf eine Phosphorbrandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Feuerwehr Rheinberg wurde gerufen, da sich der Posphor entzündet hatte. Schnell sperrte sie den Gefahrenbereich weiträumig ab. Ein  Trupp unter Atemschutz deckte die Bombe mit Erdreich ab, um ein weiteres Abbrennen zu verhindern.
Anschließend wurde der Einsatz an  den Kampfmittelbeseitigungsdienst NRW übergeben, der die Bombe sicherstellte.
Neben der Feuerwehr Rheinberg waren auch der Rettungsdienst, die Polizei sowie das Ordnungsamt Rheinberg vor Ort.