Rheinberg – Neue Doppelspitze für die Linke Rheinberg

Rheinberg – Neue Doppelspitze für die Linke Rheinberg

Rheinberg Der Ortsverband von der Linken in Rheinberg wird fortan von Manuela Bechert und Tim Rybus angeführt. Die Linke hatte ihre Mitglieder am vergangenen Donnerstag, dem 01.07. zu Wahlen geladen. Nachdem Klaus Overmeyer die letzten drei Jahre den Vorsitz des Ortsverbandes Rheinberg-Alpen inne hatte, übergibt er nun an Bechert und Rybus. In den erweiterten Vorstand wurde Thomas Oeckenpöhler gewählt.

„Wir brauchen frischen, linken Wind in Rheinberg“, ließ Bechert in ihrer Antrittsrede verlauten. Für die beiden neuen Köpfe der Linken stehen die Themen Klimaschutz, Mobilitätswende und integrative Arbeit im Fokus. Deren würden sich die beiden gerne innerhalb des Ortsverbandes annehmen und planen hier einige Aktionen. Sie hoffen darauf, viele an der Partei interessierten Menschen neu hinzugewinnen zu können, mit welchen man diese Themen gemeinsam angehen möchte. Das erste Treffen des neuen Ortsverbandes ist für den 11. August geplant. Hierzu sind explizit alle Interessierten eingeladen, mit an der neuen Ausrichtung und Aktionen mitzuarbeiten. Bislang ist angedacht eine informative Fahrradtour zum Thema Kiesabbau zu initiieren, welche gemeinsam mit dem Ortsverband der Linken aus Kamp-Lintfort geplant werden soll. Dies wurde gemeinsam mit dem Vorsitzenden Sidney Lewandowski aus Kamp-Lintfort eruiert. Auch eine Teilnahme am politischen Wochenmarkt in Ossenberg, der Anfang September stattfinden wird, ist geplant. Fortan sollen die Sitzungen des Ortsverbandes einmal monatlich stattfinden. Zudem würden die beiden Vorsitzenden gerne einen Raum für offene, politische Diskussionen schaffen. Hierzu möchten die beiden neuen Vorsitzenden vorab ein Thema vorgeben und alle Interessierten einzuladen, an der offenen Debatte teilzunehmen. „Schön wäre natürlich auch, wenn die Diskussionen auf einen versierten Vortrag aufbauen. Ideen haben wir viele – diese gilt es jetzt in Rheinberg umzusetzen“, so Rybus.

Auch für Rybus ist es unabdingbar den Aspekt des Klimaschutzes, bestenfalls einhergehend mit einer Mobilitätswende, in die Kommune zu tragen. Seit mehreren Jahren setzt Rybus sich mit der Thematik auseinander und ist selbst – wie soll es anders sein – leidenschaftlicher Radfahrer.

Auf Kreisebene sitzt Rybus als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Personal, Digitales und Verwaltungsangelegenheiten. Die Expertise des Diplom-Verwaltungswirts , der sich zudem auf das Thema Datenschutz spezialisiert hat, bringt sein Beruf mit sich. Derzeit ist Rybius als Beamter des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein tätig.

Auch Bechert ist auf Kreisebene für die Linke tätig und sowohl Teil des Vorstandes, als auch als sachkundige Bürgerin Teil der Fraktion und Mitglied im Beirat für klimagerechte Kreisentwicklung. Auch in Rheinberger Kulturkreisen ist die Journalistin und Autorin aktiv. Derzeit schreibt sie an einem Buch über Rheinberg und organisiert ein vielfältiges Kulturprogramm rund um den Spanischen Vallan. Ehrenamtlich betreibt Bechert die Meister Lampe Wildtierhilfe und ist Expertin für heimische Wildtiere.

Der Kreissprecher der Linken Wesel Sascha Wagner freut sich über den neuen Wind und die damit einhergehenden neuen Impulse für Rheinberg und beglückwünscht die beiden neuen Vorsitzenden.

Foto: Tim Rybus  und Manuela Bechert

(Quelle: Pressemitteilung und Foto – Ortsverband Die Linke Rheinberg)