Stadt Duisburg – Benefizkonzert „Let The Music Play“ auf dem städtischen YouTube-Kanal – Stipendium für Duisburger Musiker ab sofort ausgeschrieben

Stadt Duisburg – Benefizkonzert „Let The Music Play“ auf dem städtischen YouTube-Kanal – Stipendium für Duisburger Musiker ab sofort ausgeschrieben

Benefizkonzert „Let The Music Play“ auf dem städtischen YouTube-Kanal – Stipendium für Duisburger Musiker ab sofort ausgeschrieben

Duisburg Das Kulturbüro der Stadt Duisburg und die Agentur ba coaching von Bülent Akşen haben gemeinsam mit dem Verein Kultursprung e.V. ein Benefizkonzert für Duisburger Musikerinnen und Musiker organisiert. Die Aktion ist eingebunden in die Marke „Duisburg ist echt“. Zudem wurde ein Stipendienprogramm für Duisburger Musiker ins Leben gerufen, um sie während der Corona-Pandemie bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Die Ausschüttung der eingenommenen Spenden erfolgt in Form von Stipendien. Musikerinnen und Musiker, die in Duisburg leben und/oder wirken und überwiegend ihren Lebensunterhalt mit Musik bestreiten, können sich proaktiv beim Kulturbüro der Stadt Duisburg melden und um eins dieser Stipendien bewerben. Eine Jury wird über die Vergabe entscheiden. Die Ausschreibung ist ab sofort online abrufbar: https://www.duisburg.de/microsites/kulturbuero-duisburg/aktuelles/inhaltsseiten/let-the-musik-play.php

Für alle Interessierten, ob Firmen, Stiftungen, Vereine oder Einzelpersonen, die unterstützend helfen wollen, wurde ein Paypal-Spendenkonto (E-Mailadresse: shop@platzhirsch-duisburg.org, Nachrichtenzusatz: „Let The Music Play“) eingerichtet. Auch Zuschauerinnen und Zuschauer können vor, während oder nach dem Konzert online spenden. Die Spenden werden auf dem Konto des Vereins Kultursprung e. V. (IBAN: DE73 3505 0000 0200 2142 11, Sparkasse Duisburg, Verwendungszweck: „Let The Music Play“) gesammelt. Das Ende der Spendenaktion ist am 15. Mai.

Der Konzertfilm vom Benefizkonzert wird am Freitag, 30. April, ab 19 Uhr auf dem städtischen YouTube-Kanal unter www.youtube.com/user/StadtDuisburg online gestellt. Aus „Tanz in den Mai“ wird an diesem Abend „Stream in den Mai“. Mit dabei sind unter anderem das Mercator Ensemble, Martin Tazl + Barracuda, Fools Errant, Nevrez „Elvis“ Calışkan sowie Anja Lerch uvm.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Duisburg)