Stadt Duisburg – Bombenfund in Duisburg-Neuenkamp – Essenberger Straße: Entschärfung heute

Stadt Duisburg – Bombenfund in Duisburg-Neuenkamp – Essenberger Straße: Entschärfung heute

Duisburg In Duisburg-Neuenkamp an der Essenberger Straße wurde heute bei Bauarbeiten eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder gefunden. Die Bombe muss aufgrund ihrer Lage kontrolliert gesprengt werden. Das Bürger- und Ordnungsamt organisiert derzeit die weiteren Maßnahmen.

In der Evakuierungszone (Umkreis von 250 Metern um den Fundort) sind 16 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (Umkreis von 500 Metern um den Fundort) leben 59 Personen.

Betroffen ist neben dem Parallelhafen auch die Autobahn A40. Die A40 wird zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Homberg und dem Autobahnkreuz Duisburg wird in Kürze gesperrt. Es wird darum gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Die Sprengung der Bombe wird zeitnah erfolgen. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ab sofort nicht mehr gestattet. Alle Sperren rund um die Evakurierungszone greifen bereits. Im betroffenen Bereich werden nach der Entschärfung die Sirenen Entwarnung geben.

Informationen zu Beeinträchtigungen beim öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) finden Sie unter www.dvg-duisburg.de.

1.Update von 18.34 Uhr

Für die kontrollierte Sprengung der Säurezünderbombe ist über zwei Stunden lang Material (Sand) herangeschafft worden, mit der die Explosion gedämpft wird. Sprengmeister Tim Hoferichter wird die Zündung durchführen. Die Straßensperren rund um die Evakuierungs- und Sicherheitszonen sind aktiv. Die Sperrung der Autobahn erfolgt in Kürze.

2. Update 19.17 Uhr

Die Autobahnpolizei hat die Autobahnen gesperrt. Die kontrollierte Sprengung der Bombe kann nun in Kürze erfolgen.

3. Update 19.26 Uhr

Die englische Fünf-Zentner-Bombe mit Säurezünder wurde um 19.26 Uhr erfolgreich gesprengt. Die Straßensperren sind aufgehoben.
Zur Entwarnung ist die städtische Sirene im Stadtteil zu hören, ebenso informiert die Warnapp NINA über die erfolgreiche Entschärfung.

Vor Ort waren insgesamt 60 Einsatzkräfte des Bürger- und Ordnungsamtes, 34 Polizeibeamte und 80 Kräfte der Feuerwehr Duisburg.

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Duisburg)