Stadt Duisburg – Corona-Schnellteststelle in der Eissporthalle wird umgebaut

Stadt Duisburg – Corona-Schnellteststelle in der Eissporthalle wird umgebaut

Corona-Schnellteststelle in der Eissporthalle wird umgebaut

Duisburg Die Eissporthalle Duisburg an der Margarethenstraße im Sportpark Duisburg ist eine von 14 Corona-Schnellteststellen im Stadtgebiet. Zum Schutz des Hallenbodens und zur Optimierung der Raumtemperatur wird heute ab 18 Uhr eine Multifunktionsfläche verlegt.
Die Feuerwehr Duisburg sowie des Technischen Hilfswerks (THW) werden hierzu einen bereits vorhandenen Mehrzweckboden verlegen, der den eigentlichen Betonboden der Eisfläche als Veranstaltungsfläche besser nutzbar macht. Durch die Maßnahme können bei Bedarf auch die Kapazitäten der Corona-Tests erhöht werden. Insgesamt sind an dem Umbau etwa 60 bis 70 Einsatzkräfte beteiligt. Ohne den Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und des THW wäre ein solcher Umbau ohne Einschränkungen des Testbetriebs nur schwer zu realisieren.
Damit die Testungen morgen wieder wie gewohnt durchgeführt werden können, werden die Umbaumaßnahmen bis in die Nacht hinein andauern.

Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden. Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

(Quelle : Pressemitteilung Stadt Duisburg)