Stadt Duisburg – Mittelalterliche Küche im Stadtmuseum: Kochen wie bei den Johannitern

Stadt Duisburg – Mittelalterliche Küche im Stadtmuseum: Kochen wie bei den Johannitern

Duisburg Wie die Mahlzeiten der Ritter im Mittelalter aussahen, zeigt Museumspädagoge Olaf Fabian-Knöpges den Besucherinnen und Besuchern des Kultur- und Stadthistorischen Museums am Sonntag, 26. September. Ab 15 Uhr wird im Museum am Johannes-Corputius-Platz 1 geklärt, wie die Gerichte zu einer Zeit schmeckten, als Pfeffer und Salz für die meisten Menschen unerschwinglich waren und es in Europa weder Kartoffeln noch Tomaten gab. Und gab es Wildschweinkeule und Bier, oder doch eher Hirsebrei und Kohl?

 

All das finden die Teilnehmer beim gemeinsamen Kochen heraus. Feuer machen und Kochen ohne Elektroherd sind dabei erste Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Als Belohnung gibt es Kostproben der mittelalterlichen Küche.

 

An der Veranstaltung können maximal zehn Personen teilnehmen. Um eine Anmeldung wird entweder telefonisch unter 0203/283-2640 oder per E-Mail an ksm-service@stadt-duisburg.de gebeten. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 4,50 Euro, ermäßigt 2 Euro. Besucher werden gebeten, während der Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die nötigen Abstände einzuhalten. Eine Teilnahme ist nur für immunisierte (geimpfte, genesene) oder getestete Personen möglich.

 

Das gesamte Führungsprogramm des Museums ist im Internet unter www.stadtmuseum-duisburg.de abrufbar.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Duisburg)