Stadt Kamp-Linjtfort – Kamp-Lintforter Grundschüler*innen werden Kulturstrolche

Stadt Kamp-Linjtfort – Kamp-Lintforter Grundschüler*innen werden Kulturstrolche

Kamp-Lintfort Seit dem 01. Juli 2021 ist Kamp-Lintfort Mitglied im Kultursekretariat NRW Gütersloh. Die Mitgliedschaft gibt der Stadt Kamp-Lintfort zusätzlich die Möglichkeit, sich regional zu vernetzen und Fördermittel zu akquirieren.  

Im Bereich der kulturellen Bildung soll in Kamp-Lintfort mit dem Projekt „Kulturstrolche“ gestartet werden. Drei der vier Kamp-Lintforter Grundschulen haben sich für das Projekt ausgesprochen und wünschen sich eine Beteiligung.

Das Projekt „Kulturstrolche“ ist für die zweiten bis vierten Klassen konzipiert. Die Schulen werden mit kommunalen und regionalen Bildungseinrichtungen feste Kooperationsverträge schließen. Im Klassenverbund und in Begleitung der Lehrkräfte lernen Kulturstrolche auf spielerischer Art und Weise die verschiedenen Kultursparten mit ihren Kulturorten und Kulturschaffenden kennen. Sie begegnen Künstler*innen und erfahren, wie vielfältig Kunst und Kultur sein können. Kulturstrolche entdecken, beobachten und stellen Fragen. Vor allem aber probieren sie sich selbst in den kulturellen Ausdrucksformen aus.

Sechs der acht Kulturbereiche (Literatur, Geschichte, Medien, Theater, Kunst, Musik, Tanz, Extra) werden in den drei Schuljahren besucht. Das Kulturbüro wählt in Abstimmung mit den Schulen die Angebote aus und koordiniert die Ausflüge. 

Gestartet wird ab Ende September mit einem Besuch in der Mediathek. Um die neuen Strolche erkenntlich zu machen, gibt’s für alle eine tolle Cappy.

Durch die Dokumentation und Reflexion ihrer Kulturerlebnisse entstehen so für die Schüler*innen über drei Jahre ganz individuelle (Kultur)Tagebücher.

Das Projekt ist ein fortlaufendes Projekt, ein Beginn ist nur ab der zweiten Klasse möglich.

(Quelle: Fotos und Pressemitteilung Stadt Kamp-Lintfort)