Stadt Moers – Beraterteam für ältere Migrantinnen und Migranten in Moers

Stadt Moers – Beraterteam für ältere Migrantinnen und Migranten in Moers

Moers. (pst) Wo sind andere Seniorinnen und Senioren zu treffen und wo erhalten ältere Menschen Unterstützung? Lösungen für diese Fragen und Sorgen zu finden, fällt besonders Migrantinnen und Migranten schwer. Um sie zu unterstützen, gibt es in Moers jetzt ein Beraterteam: Drei Personen verbessern künftig die Verknüpfung zwischen den älteren Menschen mit Einwanderungsgeschichte und Angeboten für sie. „Jede unserer älteren Mitbürgerinnen und jeder unserer älteren Mitbürger soll gleichermaßen Zugang zu medizinischen und pflegerischen Angeboten sowie Chancen zur sozialen Vernetzung haben“, sagt Hülya Biyikli von der Leitstelle Älterwerden zum Hintergrund des Projekts. Unter dem Titel ‚Guter Lebensabend NRW‘ läuft das Projekt seit April 2021. Moers ist mit dem neuen kultursensiblen Seniorenberaterteam eine von 21 geförderten Modellkommunen, die das Projekt bis Ende 2022 durchführt. Hierbei arbeiten der AWO Kreisverband Wesel e.V., der Internationale Kulturkreis Moers e.V. sowie die Leitstelle Älterwerden der Stadt Moers zusammen. Wissenschaftlich begleitet wird das Pilotprojekt durch eine Kooperation mit zwei fachspezifischen Instituten.

Gleiche Chancen für alle

„Wir wollen in Kontakt mit den Seniorinnen und Senioren treten, um zu erfahren, was sie brauchen und was sie sich wünschen“, erklärt Özgür Uçak vom Internationalen Kulturkreis Moers e.V. weiter. Dabei weisen die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater auf bereits bestehende Angebote wie Möglichkeiten der Tagespflege oder Begegnungsstätten hin und helfen bei der Kontaktaufnahme. In Zusammenarbeit mit den Anbietern sollen die Angebote im Hinblick auf die speziellen Bedürfnisse von älteren Migrantinnen und Migranten weiterentwickelt werden. Ebenso wird das Beraterteam neue Beratungsangebote etablieren und versuchen, die Akteure aus dem Themenfeld in ganz Moers miteinander besser zu vernetzen. „Jedem soll soziale Teilhabe möglich sein: den eingewanderten Senioren gleichermaßen wie den Älteren der Mehrheitsgesellschaft“, betont Asiye Koc vom AWO Kreisverband Wesel e.V.

Infobox: Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Projekt sind Asiye Koc vom AWO Kreisverband Wesel e.V. (0 28 41 / 88 56 830 oder iz@awo-kv-wesel.de), Özgür Uçak vom Internationalen Kulturkreis Moers e.V. (0177 / 319 77 68 oder oezguerucak@gmx.de) und Hülya Biyikli von der Leitstelle Älterwerden der Stadt Moers (0 28 41 / 201-611 oder huelya.biyikli@moers.de).

Foto:Das neue Seniorenberaterteam ist Ansprechpartner für ältere Migrantinnen und Migranten in Moers: Asiyle Koc vom AWO Kreisverband Wesel e.V., Hülya Biyikli von der Leitstelle Älterwerden der Stadt Moers und Özgür Uçak vom Internationalen Kulturkreis Moers e.V. (v. l.). (Foto: pst)

(Quelle:Pressemitteilung Stadt Moers)