Stadt Moers – Grafschafter Museum zeigt ab Sonntag Fotoausstellung „Bitte lächeln“

Stadt Moers – Grafschafter Museum zeigt ab Sonntag Fotoausstellung „Bitte lächeln“

Grafschafter Museum zeigt ab Sonntag Fotoausstellung „Bitte lächeln“

Moers. (pst) „Bitte lächeln“ heißt es ab Sonntag, 14. März, im Grafschafter Museum im Moerser Schloss (Kastell 9). Nach dem Lockdown zeigt die Kultureinrichtung in einer Sonderausstellung Moerser Kinder und ihr Spielzeug auf alten Fotografien. Strahlendes Lächeln sucht man aber auf den Fotos meist vergeblich. Sicherlich war die lange Belichtungszeit und das notwendig längere Stillsitzen mit ein Grund für die meist ernsten Mienen. Auch originale Spielzeuge sind zum Teil auf den Fotos in der Ausstellung zu sehen. Eine Abbildung zeigt zum Beispiel Ina, Kurt und Maria Ostmann um 1900 mit ihrem Puppenhaus.

Kinder mussten Uniform tragen

Auch eher schaurige Motive gibt es: Kinder in Uniformen, manchmal sogar bewaffnet, waren während des Kaiserreichs (1871 – 1918) eine große Mode. Entsprechende Fotos aus der Zeit des Nationalsozialismus´ sind ebenfalls dabei. Auch der Schulalltag scheint wenig spaßig gewesen zu sein – das vermitteln zumindest alte Klassenfotos. Nur ganz allmählich huscht bei Einschulungsfotos dem einen oder anderen Kind ein Lächeln über das Gesicht. In der Ausstellung ist noch Platz für weitere Bilder: Wer dem Grafschafter Museum entweder ein historisches oder ein aktuelles Foto von Kindern mit Spielzeug oder vom Einschulungstag für die Ausstellung überlässt, erhält freien Eintritt.

Rahmprogramm im Mai

Als Rahmen zur Ausstellung ist im Mai ein abwechslungsreiches Programm geplant. Der Workshop „Lochkamera, Entwickler, Dunkelkammer.“ Am Sonntag, 9. Mai, 11.30 bis 15 Uhr, führt Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zurück zu den Anfängen der Fotografie. Den fotografischen Nachlass von Ewald Steiger beleuchtet ein Vortrag von Dr. Beate Sturm vom Kreisarchiv Kleve am Dienstag, 4. Mai, 19 Uhr. Für beide Angebote wird um Anmeldung unter 0 28 41 / 201 68200 gebeten. Zum Internationalen Museumstag dreht sich am Sonntag, 16. Mai, von 11 bis 18 Uhr im Grafschafter Museum und im Musenhof unter dem Motto „Rasselbanden“ alles um das Thema Kindheit und Spielzeug. Zudem findet ein kleiner Spielzeugtrödelmarkt statt. Der Eintritt ist frei. Die Sonderausstellung ist bis einschließlich 16. Mai zu sehen.

Infobox:

Der Einlass erfolgt wegen der aktuellen Pandemiebestimmungen nur mit Terminvereinbarung. Besucherinnen und Besucher können sich auch kurzfristig telefonisch unter 0 28 41/201-68 200 oder per E-Mail an grafschafter-museum@moers.de anmelden. Zudem besteht im Gebäude eine Maskenpflicht.

 

 

(Quelle : Pressemitteilung Stadt Moers)