Stadt Moers – Hinter den Kulissen der geschlossenen Bibliothek

Stadt Moers – Hinter den Kulissen der geschlossenen Bibliothek

Hinter den Kulissen der geschlossenen Bibliothek

Moers. (pst) Ein Buch kommt über das Fließband hereingefahren. Die automatische Sortieranlange scannt und sortiert es in eine der sieben Wannen. Daraus nimmt Anja Zigowski einen Stapel an Büchern und bringt sie an die richtige Stelle der vielen Bücherregale in der Bibliothek Moers. Sie ist Bibliotheks-Assistentin, räumt bei ihrem Job zurückgegebene Bücher in die Regale und bereitet neu angeschaffte Literatur für die Ausleihe vor. Zwischen all den Büchern arbeitet Anja Zigowski zwar gerne, aber besonders schätzt sie den Umgang mit den Menschen: „Ich berate unsere Leser und manchmal sind auch Schulklassen hier. Das macht eigentlich am meisten Spaß!“

Der Medien-Bestand wächst ständig

Zu ihren Aufgaben gehört unter anderem, den Bestand der Bibliothek aufzustocken. Dafür ist noch Vorarbeit nötig, damit die Leserinnen und Leser die Bücher, DVDs oder Spiele mit nach Hause nehmen dürfen. „Die Medien bekommen alle einen Strichcode und werden im System aufgenommen. Bevor der erste Leser ein Buch mitnimmt, wird es aber noch in Folie eingebunden“, erklärt sie den Ablauf. Ausgeliehene Medien zurückgeben können Bürgerinnen und Bürger über die Außenrückgabe am Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum – kontaktlos und mit direkter Verbindung zur automatischen Sortieranlange.

Ausleihen auch ohne Schnelltest

Derzeit dürfen Besucherinnen und Besucher nur unter bestimmten Voraussetzungen in die Bibliothek: Lediglich mit einem tagesaktuellen negativen Schnelltest können Interessierte in den Regalen der Bibliothek stöbern. Per ‚Click & Collect‘ ist für jeden immer die Ausleihe möglich. „Aus dem Drucker kommen die Buchbestellungen. Wir suchen dann die Medien im ganzen Haus zusammen und packen sie in Taschen. Dann benachrichtigen wir die Leser und sie können die Bestellung am Seiteneingang abholen“, beschreibt Anja Zigowski. Selbst ohne reguläre Öffnung der Bibliothek ist hinter den Kulissen also viel zu tun – obwohl einen Teil der Arbeit die automatische Sortieranlange übernimmt. Was natürlich fehlt, ist der gewohnte Kontakt zu den Menschen.

Anja Zigowski ist Bibliotheks-Assistentin in Moers. Zu ihrem Job gehört nicht nur die Arbeit mit Büchern, sondern auch mit Menschen. (Foto: pst)

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)