Stadt Moers – Moers stellt sich dem „Wattbewerb“

Stadt Moers – Moers stellt sich dem „Wattbewerb“

Moers stellt sich dem „Wattbewerb“

Moers. (pst) Welche Stadt verdoppelt die Photovoltaik-Leistung pro Einwohner am schnellsten? Diese Aufgabe hat der Wettbewerb „Wattbewerb“. Die Stadt Moers nimmt teil, um die Energiewende durch den Ausbau von Photovoltaik zu beschleunigen. Vor allem sollen Bürgerinnen und Bürger besser über das Thema informiert werden. Außerdem kann Moers so einen spürbaren Schritt in Richtung der angestrebten Klimaneutralität gehen. Derzeit liegt die installierte Photovoltaik-Leistung in Moers bei etwa 0,18 kWp (Einheit für Leistung bei Photovoltaikanlagen) pro Einwohner. Das Solardachkataster des Regionalverband Ruhr zeigt, dass aktuell nur ein geringes Potenzial ausgeschöpft ist. „Wattbewerb“ ist eine private Initiative von „Fossil Free Karlsruhe“ mit Unterstützung der „Parents For Future Germany“ sowie „Fridays For Future Germany“. Bundesweit sind bereits knapp 70 Städte angemeldet.

Städtische Dächer und Flächen werden geprüft

Neben Informationsveranstaltungen spielt beim Bekanntmachen des Themas die Energieberatung von ENNI Energie und Umwelt und der Verbraucherzentrale NRW eine wichtige Rolle. Auch städtische Dächer und Freiflächen sind für den „Wattbewerb“ von großer Bedeutung und werden geprüft. Es besteht bereits eine Kooperation mit ENNI und mit dem Zentralen Gebäudemanagement der Stadt (zgm), um gemeinsam den Ausbau von Photovoltaik voranzutreiben.

Infobox: Weitere Infos zum Thema: www.moers.de/de/stadtentwicklung/wattbewerb-staedtechallenge-photovoltaik/. Die Möglichkeit zur Anmeldung einer Energieberatung bei der Verbraucherzentrale gibt es unter 0211 / 33 996 556 (Mo-Fr. 9 bis 17 Uhr) oder unter 0281/ 47 36 84 15.

(Quelle : Pressemitteilung Stadt Moers)