Kreis Wesel – Ausschussmitglieder besuchen Waldkindergarten in Alpen

Kreis Wesel – Ausschussmitglieder besuchen Waldkindergarten in Alpen

Im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Kinder- und Jugendhilfe besuchten die Mitglieder am Dienstag, 21. September, den Waldkindergarten „Wurzelzwerge“ in Alpen und schauten sich das Kindergartengelände, das unmittelbar am Waldrand liegt, an. Er wurde im November 2019 als erster und bisher einziger Waldkindergarten im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Wesel eröffnet.

Im Waldkindergarten Alpen betreuen zwei pädagogische Fachkräfte gemeinsam mit einer Zusatzkraft derzeit 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren jeweils bis zu 35 Stunden in der Woche.

Im Alltag halten sich die Kinder, Betreuerinnen und Betreuer grundsätzlich draußen auf einer Freifläche von 1000 qm auf.
Bei schlechtem Wetter wie starkem Regen, Kälte oder Wind werden zwei Bauwagen (3,5m x 10m) als Schutzunterkunft zur Einnahme von Mahlzeiten oder zum Aufwärmen genutzt. Diese sind weitgehend wie klassische Kindergartengebäude ausgestattet.

Ziel des pädagogischen Konzepts des Waldkindergartens ist die natürliche Entwicklung der Kinder, die als mit Mensch und Natur empathische Wesen in einer überwiegend spielzeugfreien Umgebung heranwachsen. Der anliegende Wald unterstützt die Kinder beim fantasievollen Spiel mit Naturmaterialien.

Sofern der Aufenthalt im Wald oder in unmittelbarer Nähe des Waldes witterungsbedingt nicht möglich ist, können die Kinder in einem Raum in der Grundschule in Alpen, die sich in unmittelbarer Nähe des Waldkindergartens befindet, betreut werden.

Der Kindergarten wird von einer Elterninitiative geführt, die aktuell zusätzlich eine Großtagespflegestelle plant, sodass zukünftig auch ein- bis dreijährige Kinder die Möglichkeit erhalten, überwiegend im Freien betreut zu werden.

Weitere Informationen zum Waldkindergarten Alpen gibt es unter Willkommen beim Waldkindergarten Alpen e.V. (waldkindergarten-alpen.de).

(Quelle: Pressemitteilung Kreis Wesel)