Kreis Wesel – Polizeimeldung

Kreis Wesel – Polizeimeldung

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Kreis Wesel – Witterungsbedingte Einsätze
-Update-
Tipps der Polizei

Wesel (ots)

In der Zeit von Samstag, 06.00 Uhr, bis Sonntag, 17.00 Uhr kam es im Kreis Wesel zu ca. zwei Duzend witterungsbedingten Einsätzen.

Dabei handelte es sich um Verkehrsunfälle mit Sachschäden und um einige Gefahrenstellen durch Schneeverwehungen oder glatten Straßen. Meist steckten Autofahrerinnen oder Autofahrer im Schnee fest oder auch Bäume drohten umzufallen.

Im Kamp-Lintfort versuchte die Polizei einem Autofahrer zu helfen, dessen angezogene Handbremse festgefroren war. Aber leider: Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Für die Bergung eines Fahrzeugs musste die Auffahrt zur Rheinbrücke von Büderich in Fahrtrichtung Wesel für 15 Minuten gesperrt werden.

Zudem musste ein Lkw, der nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und nicht mehr selbstständig aus dem weichen Boden herausfahren konnte, mit schwerem Gerät “befreit” werden.

Insgesamt haben sich die Autofahrer den winterlichen Bedingungen gut angepasst und waren vorsichtig. Die meisten blieben jedoch zu Hause.

Für alle diejenigen, die morgen nicht daheim bleiben können und zur Arbeit fahren müssen:

Bitte lassen Sie sich nicht von freigeräumten Hauptstraßen oder Autobahnen täuschen!!

In den Nebenstraßen ist die Situation noch angespannt und die Räumung nimmt erfahrungsgemäß noch längere Zeit in Anspruch! Zudem könnte Neuschnee und die starken Minustemperaturen die Situation verschärfen! Fahren Sie daher langsam! Ihre Lieben danken es Ihnen, wenn Sie heil zurückkommen!

Beachten Sie bitte, dass einige LKW nicht enteist worden sind und halten Sie daher ausreichen Abstand. Eisplatten, die sich von einem vorausfahrenden LKW lösen, können unter Umständen die Windschutzscheibe durchschlagen und zu folgenschweren Unfällen führen!

Nehmen Sie sich morgen ausreichend Zeit, Ihr Auto von Eis und Schnee zu befreien!! Ein Guckloch reicht nicht!!! Sie gefährden sich und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer!

Passen Sie auf sich auf!!!Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie gut an, wünscht Ihnen,

Ihre Polizei im Kreis Wesel.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw