Stadt Moers – Führung am Sonntag: Wo man um das goldene Kalb tanzt, da sind auch Metzger

Stadt Moers – Führung am Sonntag: Wo man um das goldene Kalb tanzt, da sind auch Metzger

Moers. (pst) Zur Führung durch die Sonderausstellung ‚Die Welt als Schauplatz. Hans Georg Lenzen zum 100. Geburtstag‘ lädt das Grafschafter Museum (Kastell 9) am Sonntag, 18. Juli um 11 Uhr ein. Die Witwe des Künstlers, Marcelle Lenzen, erläutert den Gästen bei dem Rundgang die Hintergründe. Seine Vorbilder waren die Zeichner der Renaissance und des Barock, aber ebenso Otto Coester, David Hockney oder Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer. Der 1921 in Moers geborene Zeichner, Illustrator, Autor und Hochschullehrer Hans Georg Lenzen hat ein facettenreiches künstlerisches Werk hinterlassen. Ein Teil davon hat seine Witwe Marcelle Lenzen dem Grafschafter Museum als Schenkung überlassen. Der Künstler ist am 21. Juli 2014 in Grevenbroich verstorben. Mit seinen Werken, aber auch mit zahlreichen persönlichen Objekten, hat das Museum zu seinem 100. Geburtstag die Ausstellung gestaltet. Eine Besonderheit sind die bemalten Holzkugeln: kleine Welttheater, die wie aus einer Wunderkammer gekullert erscheinen. Einige dieser Objekte sind in der Werkschau zu sehen (Foto: Grafschafter Museum).

 

Infobox:

Die Teilnahme ist kostenlos, es ist nur der normale Museumseintritt zu entrichten. Wegen der begrenzten Zahl der Teilnehmenden bitte das Museumsteam um eine vorherige Anmeldung: 0 28 41 / 201-68200.

(Quelle: Pressemitteilung Stadt Moers)